Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Orgel erklingt frisch restauriert

Von
Organist Günther Hauger wird beim Konzert am Sonntag auf der umfangreich renovierten Orgel der katholischen Kirchengemeinde St. Johann spielen. Foto: Kirchengemeinde Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Dürrheim. "Die katholische Kirchengemeinde Bad Dürrheim freut sich über den Abschluss der schwierigen und umfangreichen Restauration ihrer Orgel", informiert Ernst Lutz im Namen der Kirchengemeinde. "Aus diesem Anlass werden die Gemeindemitglieder, aber auch Gäste, zu einem adventlichen Kirchenkonzert am ersten Advent, 3. Dezember, um 17 Uhr in die Pfarrkirche eingeladen, um dieses Ereignis gebührend zu feiern."

Dieses Konzert bestreiten der Organist der Gemeinde, Günther Hauger, zusammen mit der Saxofonistin Claudia Tesorino aus Berlin. Das Programm enthält anspruchsvolle Solo-Stücke für die Orgel wie auch für das Saxofon, aber auch gemeinsame Stücke für beide Instrumente. Claudia Tesorino, eine deutsch-kanadische Globetrotterin mit internationaler Konzert-Karriere, ist eine Koryphäe auf dem Saxofon. Sie führt ein eigenes Orchester und tritt mit namhaften Orchestern in aller Welt auf.

Günther Hauger spielt die Orgel in St. Johann bereits seit 1973. Diesen Dienst übernahm er bereits während seines Studiums der Kirchenmusik im Hauptfach Orgel an der Musikhochschule Trossingen. Seit über 40 Jahren schon stellt Hauger seine Orgelkunst in den Dienst der Bad Dürrheimer katholischen Kirchengemeinde St. Johann. "Auch das wird mit diesem Konzert dankbar bedacht", so Lutz.

Die Orgelbaufirma Späth, Hugstetten, erbaute die dreimanualige Orgel mit 37 Registern und über 2000 Pfeifen bereits 1971. Sie sei in die Jahre gekommen und in vielen Detailbereichen erneuerungsbedürftig geworden, informiert Lutz. Diese Aufgabe habe der Diplom-Restaurator und Orgelbauer Alexander Eckert aus Lichtenwald übernommen. "Nach drei Bauabschnitten über zwei Jahre hin soll diese Orgel nun wieder als konzerttaugliches Instrument höchsten Ansprüchen genügen."

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading