Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Keine Scheu vor neuen Medien

Von
Markus Lang (links) interviewt für seinen Podcast "Was isch los?" den Bad Dürrheimer Bürgermeister Jonathan BerggötzFoto: Lang Foto: Schwarzwälder Bote

Bad Dürrheim. Ganz auf badisch "Was isch los?" wurde Bürgermeister Jonathan Berggötz in der vierten Folge des Videopodcasts von Moderator Markus Lang interviewt, ab dem 27. September ist es online zu sehen.

In der vierten Folge der Podcast-Video-Show "Was Isch Los?" hat Moderator Markus Lang einen echten Bürgermeister zu Gast. Jonathan Berggötz ist seit etwas mehr als einem Jahr Bürgermeister von Bad Dürrheim, seiner Heimatgemeinde. Zuvor war er unter anderem in Rastatt als Referent von Oberbürgermeister Hans-Jürgen Pütsch tätig, oder war Chef vom Rastatter Stadtmarketing und arbeitete mit seinem Freund und "Was isch los?"-Moderator Markus Lang zusammen.

In dieser Folge, die natürlich gerade deshalb für unseren Moderator sehr besonders ist, ist der Alltag eines Bürgermeisters und sein Werdegang das Hauptthema. Natürlich kommen seine vielen Ehrenämter zur Sprache und was er von Rastatt mit nach Bad Dürrheim nehmen konnte. Lustig wird es, wenn Jonathan Berggötz von Moderator Markus Lang gefragt wird, ob nach der Gemeinderatssitzung auch gemeinsam in das Thermalbad "Solemar" gegangen wird. Eine für jeden sehr interessante Video-Podcast-Folge, der Mal in den Menschen hinter dem "Meister der Bürger" Jonathan Berggötz hören möchte.

Weitere Informationen: www.was-isch-los.de, Podcast über Youtube, Spotify oder als Apple Podcast ab dem 27. September

Artikel bewerten
4
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.