Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Jetzt wird gepritscht und gebaggert

Von
Der neue Sunthausener Beachvolleyball-Platz kann sich sehen lassen. Zur Einweihung zeigen sich die Macher und Verantwortlichen stolz, es folgt ein kleines Einlagespiel. Foto: Hahnel Foto: Schwarzwälder Bote

Es ist geschafft, der neue Beachvolleyball-Platz inmitten des Sunthausener Campingplatz-Areals kann bespielt werden.

Bad Dürrheim-Sunthausen. Wegen der Corona-Thematik kam es beim Bau zur erheblichen Zeitverzögerung. Nun aber sind die Mienen aufgehellt und es lässt sich nach Herzenslust pritschen und baggern.

Zur Eröffnung herrschte Kaiserwetter, in den Reihen des heimischen Turnvereins (TV) präsentierte man sich erfreut. Erst seit vier Jahren hat der TV eine Volleyballabteilung, in dieser geht es relativ locker und ausgelassen zu. Der Vorgängerplatz war nicht der sicherste seiner Art, auf diesem hat sich ein Sunthausener Volleyballspieler einen Bänderriss zugezogen. "Der nun aufgetragene Sand hat eine ganz andere Qualität, insgesamt ist das hier eine richtig gute Sache geworden", konstatierte nun Albert Scherer als Sunthausener Ortsvorsteher.

Erwartungsfroh zeigen sich nicht nur der TV-Vorsitzende Thimo Schöllhorn und "Bauleiter" Andreas Rensch, der Campingplatz-Betreiber Marc Tietböhl lobte die Sportler: "Den Platz habt ihr ja überwiegend allein gemacht, Respekt." Schöllhorn unterstrich die Örtlichkeit insgesamt und verwies auf die nahen sanitären Anlagen.

Beachvolleyball ist recht kraftraubend und überwiegend ein Schönwettersport, entsprechend kräftig wird geschwitzt. Zur Eröffnung gab es als Präsent einen neuen Spielball.

Das erste Volleyballturnier wurde in Sunthausen erst vor einem Jahr ausgetragen. Zeitgleich nahm man den damals frisch angelegten Hochemminger Beachvolleyball-Platz in Augenschein und dürfte doch ein klein wenig neidisch geworden sein.

"Wir dachten uns seinerzeit, dass bei uns auch etwas passieren muss und stießen die Sache an. Vielen Dank im Zusammenhang der sich großzügig gebenden Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH."

Der neue Sunthausener Platz macht Laune, zum Anlass griff man ein weiteres Mal in das Abteilungskässlein und spendierte sich auch noch einen neuen Satz ­Trikots.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.