Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Dürrheim Fahrer fährt im Vollsuff mit Auto gegen Wand

Von
Eine Betonmauer stoppte die Fahrmanöver des Betrunkenen. (Symbolfoto) Foto: PellissierJP / pixabay

Bad Dürrheim - Ein 45-Jähriger ist am Sonntag in Bad Dürrheim im Vollsuff mit einem Auto gegen eine Betonmauer gefahren. 

Der Autofahrer fuhr zunächst gegen 19.15 Uhr aus einer Tiefgarage aus, dann wollte er von der Garage in die Seestraße abbiegen. Weil er zu tief ins Glas geschaut hatte, gelang es dem 45-Jährigen jedoch nicht, nach rechts abzubiegen. Er gab das Vorhaben auf und fuhr stattdessen rückwärts. Eine Betonmauer stoppte das Fahrmanöver des Betrunkenen endgültig.

Mann kann sich nicht auf Beinen halten und stürzt

Ein Passant sprach den 45-Jährigen auf den verursachten Schaden an, worauf der Fahrer aus seinem Wagen ausstieg. Beim Aussteigen konnte sich der 45-Jährige allerdings nicht auf den Beinen halten und stürzte kopfüber auf die Straße. 

Die blutende Wunde im Gesicht musste vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden. 

Ein Alcotest ergab bei dem Mann einen Wert von über 3,4 Promille. Nach einer ärztlichen Blutentnahme musste der 45-Jährige seinen Führerschein abgeben und die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.
 

Artikel bewerten
13
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.