Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim "Erfolgreiches Jahr"

Von
Der Musik- und Trachtenverein geht mit einem teilweise neu formierten Vorstand in das neue Vereinsjahr (oben, von links): Nina Speck, Ramona Mink, Philipp Kohler und André Ettwein sowie (unten, von links) Christina Engesser, Tino Kluge und die Vorsitzende Claudia Mink. Foto: Kaletta Foto: Schwarzwälder-Bote

In den Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder zur Hauptversammlung des Musik- und Trachtenvereins Öfingen spiegelte sich das auch auf dem finanziellen Sektor erfolgreich verlaufende zurückliegende Vereinsjahr wider.

Bad Dürrheim-Öfingen (kal). Für die seit einem Jahr amtierende Vorsitzende Claudia Mink war es ein Jahr, in dem sie schöne und weniger schöne Erfahrungen machen musste. Unter dem Strich habe der Verein seine positive Entwicklung fortsetzen können. Ihr Dank galt allen, die dazu einen Beitrag leisteten.

Dirigent Berthold Berberich sprach von einem herzlichen Miteinander mit dem Vorstand und den Musikern. Auf dem musikalischen Sektor habe man sich weiterentwickeln können, das Jahreskonzert mit den Auftritten etlicher Solisten sei optimal verlaufen. Verbesserungswürdig sei jedoch die Anwesenheitsrate bei den Proben.

Wie breit das Spektrum von Auftritten des Orchesters ist, war von Nicole Schneckenburger zu hören, die an drei Kurkonzerte, Gastspiele in Leidringen, beim Stadtlauf in Villingen, an das Grillfest im Feriendorf, an die Mitwirkung beim Umzug zum Cannstatter Volksfest bis hin zur Umrahmung des Festgottesdienstes am Erntedanksonntag erinnerte. Als Gastgeber fungierten die Musiker bei ihrem traditionellen Himmelbergfest, das seinem Ruf als Besuchermagnet erneut gerecht wurde. Insgesamt wurden 25 Auftritte absolviert, zu denen 47 Probenabende voraus gingen. Aktuell habe der Verein 183 Mitglieder, wovon 64 einschließlich der Bläserjugend zum Kreis der aktiven zählen. Von den 56 Ehrenmitgliedern sind neun aktiv. Passiv sind 72.

Als beste Probenbesucher erhielten Karl Rech, Karl Schneckenburger, Nils Rapp und Sascha Butschle Präsente.

Umfangreich fielen die von Ortsvorsteherin Astrid Schweizer-Engesser vorgenommen Neuwahlen aus, da es insbesondere in den Reihen der aktiven und passiven Beisitzer etliche personelle Veränderungen gab. Diese bewirkten die weitere Verjüngung des Vorstands.

Den Verein selbst bezeichnete die Ortsvorsteherin als "hervorragenden Botschafter", der Öfingen über die Gemeindegrenzen hinaus präsentiere.

Das Amt der Vizevorsitzenden wird weiterhin Christina Engesser ausüben. Nina Speck trat die Nachfolge von Sascha Butschle als Kassiererin an. Zu aktiven Beisitzern wurden Florian Schroeder, André Ettwein und Philipp Kohler, zu passiven Beisitzern Tino Kluge, Andreas Weber und Ramona Mink gewählt.

Abschließend gab Christina Engesser die bislang feststehenden wichtigsten Termine im Verlauf des Vereinsjahrs bekannt. Dazu zählte sie ein Kirchenkonzert an Ostersonntag um 18 Uhr, das in Absprache mit Pfarrerin Bettina Ott anlässlich des Lutherjahrs stattfinden wird. Das Himmelbergfest wurde auf den 25. Mai, der zweitägige Vereinsausflug auf den 16. und 17. September sowie der Öfinger Weihnachtszauber auf den 15. Dezember terminiert.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.