Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Christkindlemarkt bietet großes Angebot

Von
Auch die Marktbeschicker waren bester Stimmung. Foto: Bartler-Team

Bad Dürrheim - Mit dem Lied "Alle Jahre wieder", gespielt vom Bad Dürrheimer Blasorchester unter der Leitung von Kuno Mößmer, wurde bei einigen Minusgraden, aber strahlendem Sonnenschein, der 46. Christkindlemarkt eröffnet.

Bürgermeister Jonathan Berggötz freute sich, nicht nur viele erwartungsvolle Kinder begrüßen zu können, sondern auch zahlreiche Erwachsene. Der heimische Christkindlemarkt wecke ihn im viele schöne Erinnerungen. Besonders freute er sich über richtig tolles Winterwetter. Sein Dank galt allen, die dafür gesorgt hatten, dass der Christkindlemarkt eröffnet und so attraktiv gestaltet wurde. Über 120 Hütten und Stände waren aufgebaut, insgesamt von einem Kilometer Länge.

"Lasst und froh und munter sein", spielte das Blasorchester, als der von den Kindern sehnlichst erwartete Nikolaus mit der Pferdekutsche eintraf, es war natürlich kein anderer als Karl Heinz Hornberger. "Man kann es schon von weitem seh’n – Bad Dürrheim macht sich weihnachtlich schön!", rief er freudig aus und fragte, wo die braven Kinder sind. Einige traten mutig vor, sagten ein Gedicht auf oder sangen ein Nikolausliedchen. Süßigkeiten hatte der Mann im roten Mantel und dem weißen Rauschbart für alle kleinen Besucher dabei. Doch auch eine Ermahnung, denn er sagte: "Seid zufrieden mit den kleinen Gaben, man kann und muss nicht alles haben." Viel wichtiger sei es, Friede und Freude in die Herzen zu bringen.

Danach machten sich die Besucher auf, um an den weihnachtlich geschmückten Hütten vorbei zu schlendern und zu schauen, was dort alles geboten wurde. Das Angebot war reichlich: Es gab viele in Handarbeit hergestellte Basteleien und Deko-Artikel für die Advents- und Weihnachtszeit. Spielsachen ließen die Kinderherzen höher schlagen, an den Ständen mit bunten Süßigkeiten blieben auch die Erwachsenen gerne stehen. Naturprodukte, wie Marmelade, Honig, Wein und Liköre wurden angeboten, für die kalte Jahreszeit warme Socken, Schals und Mützen. Bunte Kerzen und duftende Seifen gehörten ebenfalls zum Angebot.

Auch kulinarisch konnten sich die Besucher verwöhnen lassen. Verführerisch war der Duft von Bratwürsten, Gulaschsuppe, Schupfnudeln oder Schaschlik. Wer das Süße bevorzugte, hatte die Auswahl von Waffeln, Schokofrüchten, gebrannten Mandeln und Zuckerwatte. Und auch das Glas Glühwein, auch alkoholfrei, wurde nicht verschmäht. Zu genießen war alles bei Weihnachts- und Winterliedern, die an den Hütten und Ständen zu hören waren. Musikalische Umrahmung gab es auf dem Rathausplatz. Neben dem Blasorchester spielte die Bläserjugend aus Unterbaldingen, der Musikverein Weigheim, die "Hoh‘ wald Musig", der Musikverein Harmonie Schwenningen sowie die Alphornmusik aus Bad Dürrheim.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading