Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Bürgermeisterwahl: Es bleibt bei einem Bewerberquartett

Von
Vier Männer sind im Spiel um den Bürgermeisterposten in Bad Dürrheim. Wer wird am 31. März oder bei einer erneuten Wahl am 14. April Chef in Bad Dürrheim? Die Wähler haben jetzt das Sagen. Foto: ©­ reinhard sester – stock.adobe.com

Bad Dürrheim - In 24 Tagen ist es soweit, dann haben die Bad Dürrheimer am 31. März die Wahl zwischen vier Kandidaten, die Walter Klumpp als Bürgermeister beerben wollen.

Am Montag, 7. März, war Bewerberschluss um die Stelle des Bürgermeisters in Bad Dürrheim. Zu den bekannten Kandidaten kam kein neuer hinzu. Und so werden ganz unterschiedliche Charaktere und Personen auf dem Wahlzettel stehen.

In alphabetischer Reihenfolge des Nachnamens sind das: Jonathan Berggötz, viele Jahre seiner Jugend hat er in Bad Dürrheim verbracht, viele kennen ihn aus dieser Zeit. Er ist heute Wirtschaftsförderer in Rastatt. Der zweite im Reigen ist Joachim Lange, er ist seit 15 Jahren Privatier, nachdem er bei Saba und Philipps in der Forschung sowie in der Entwicklung arbeitete.

Der dritte ist Wolfgang Rahm. Er ist Kriminalbeamter beim LKA und ausgewiesener Mafia-Spezialist. Das Quartett wird vervollständigt durch Jens Wehner. Er ist ebenfalls in Bad Dürrheim aufgewachsen, Oberstleutnant bei der Bundeswehr und wohnt in Gotha. In dem Stadtteil, in dem er wohnt, ist er Ortsvorsteher.

In den nächsten Wochen wird der Schwarzwälder Bote die Wahlprogramme näher beleuchten – ein Termin, um die vier Kandidaten selbst kennen zu lernen, diesen Fragen zu stellen und sie persönlich zu erleben ist der Dienstag, 19. März. An diesem Abend wird ab 19.30 Uhr die Podiumsdiskussion im Haus des Bürgers stattfinden. Schwarzwälder Bote-Kreisredaktionsleiterin Cornelia Spitz und Medienprofessor Michael Hoyer werden an diesem Abend den Kandidaten auf den Zahn fühlen, zu aktuellen Themen in der Kurstadt wie auch zu Zukunftsplänen.

Nachdem nun der Bewerbungsschluss war, wird am Montag, 11. März, der Wahlausschuss tagen und die Wählbarkeit der Bewerber feststellen. Auf dem Stimmzettel werden die vier nach Eingang der Bewerbungsunterlagen stehen. Somit bedeutet dies, dass von oben nach unten die Namen Jonathan Berggötz, Joachim Lange, Jens Wehner und Wolfgang Rahm zu finden sein werden.

Weitere Informationen: Die Tickethotline für kostenlose Sitzplatzkarten zur Podiumsdiskussion am Dienstag 19. März, ab 19.30 Uhr lautet: 07423 / 78 790. Die Ticket können auch per E-Mail unter service@schwarzwaelder-bote.de.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.