Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Dürrheim Bewaffneter Überfall auf Mc Donald's

Von
Die Täter überraschten einen Mitarbeiter an einem Nebeneingang. Foto: Marc Eich

Bad Dürrheim - Bei einem bewaffneten Raubüberfall am frühen Sonntagmorgen auf den McDonalds in der Carl-Friedrich-Benz-Straße haben drei bislang unbekannte Täter Bargeld sowie Telefone erbeutet. Die sofort eingeleitete Ringfahndung blieb ohne Erfolg.

Sichtlich geschockt sitzen Mitarbeiter und der Filialleiter im Schnellrestaurant, versuchen, das zuvor erlebte zu verarbeiten, während Beamte der Kriminalpolizei rund um den Tatort Spuren sichern. Denn auf ihre Filiale wurde kurz zuvor ein bewaffneter Überfall verübt. Die bislang unbekannten Täter, die es in der Nacht auf Sonntag auf das Schnellrestaurant abgesehen hatten, warteten dabei, bis die Gäste den McDonalds nach Einstellung des Gastbetriebs um 1 Uhr verlassen hatten. Um 1.15 Uhr schlugen sie schließlich zu: Die drei maskierten Täter, wovon nach ersten Ermittlungen der Polizei zwei mit schwarzen Handfeuerwaffen bewaffnet waren, überraschten einen Mitarbeiter an einem Nebeneingang.

Auf diese Weise gelangen die drei Männer in das bereits geschlossene Restaurant. Um an ihre Beute zu gelangen wurden der Mitarbeiter sowie ein weiterer Angestellter mit den Waffen bedroht. Sie übergaben den Tätern in einer grünen Plastiktüte schließlich über 1000 Euro Bargeld.

Zudem nahmen die drei unbekannten und maskierten Männer die Handys der Mitarbeiter sowie ein mobiles Festnetztelefon des Imbisses an sich und flüchteten zunächst zu Fuß aus dem Restaurant. Anschließend, so vermutet die Polizei, nutzen die Täter ein in einiger Entfernung abgestelltes Fahrzeug, möglicherweise einen Kombi, für ihre Flucht in unbekannter Richtung.

Sofort, nachdem die Mitarbeiter des Restaurants Alarm geschlagen hatten, leitete die Polizei mit sämtlichen, in der Umgebung verfügbaren Kräften, eine Ringfahndung ein. Doch ohne Erfolg: Die Täter entkamen unerkannt.

Aus diesem Grund sucht die Kriminalpolizei in Rottweil nun Zeugen zu der Tat, zu der Ermittlungen eingeleitet wurden. Die drei männlichen Täter waren schwarz gekleidet und vermutlich mit einer Motorrad-Sturmhaube maskiert. Einer der Männer war laut Mitteilung der Beamten auffallend klein und auch korpulent. Weitere Details zu den geflüchteten Unbekannten sind derzeit nicht bekannt. Personen, die in den frühen Morgenstunden des Sonntags oder auch schon am späten Samstagabend verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des McDonalds an der Carl-Friedrich-Benz-Straße gemacht haben oder auch Angaben zu drei Männern, möglicherweise auch vier Personen machen können, die sich zu Fuß oder mit einem Kombi in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich des Schnellrestaurants aufgehalten haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Rottweil (0741 477-0) oder auch mit dem Polizeipräsidium Tuttlingen (07461 941-0) in Verbindung zu setzen.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.