Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Baum steht für Leben und Zukunft

Von
In einer Gemeinschaftsaktion wurde eine Roteiche zum Gedenken an die in diesem Jahr gemeinsam begangene 1250-Jahrfeier von Ober- und Unterbaldingen beim Servicecenter gepflanzt. Foto: Kaletta Foto: Schwarzwälder Bote

Einen feierlichen Rahmen hatte man auf der Ostbaar gewählt. Die von Landrat Sven Hinterseh anlässlich des Festaktes zur gemeinsamen 1250-Jahrfeier der beiden Ortsteile spendierte Roteiche wurde beim Servicecenter eingepflanzt.

Bad Dürrheim-Ober-/Unterbaldingen. Die Pflanzaktion, an der neben dem Landrat und Bürgermeister Jonathan Berggötz auch zahlreiche Bürger teilnahmen, wurde von Musikern aus den Vereinen von Ober- und Unterbaldingen umrahmt.

Landrat Sven Hinterseh zeigte sich beeindruckt, dass sogar eine musikalische Delegation die Pflanzaktion begleitete. Die Baumspende habe er bewusst gewählt, ließ er wissen, da ein Baum für das Leben und die Zukunft stehe. Ein Baum könne einige hundert Jahre alt werden, und leiste damit einen Erinnerungsbeitrag für den Grund seiner Pflanzung. Und dieser Grund sein hier ein tolles Fest gewesen.

Auch Bürgermeister Jonathan Berggötz schwärmte von dem Fest, an das er noch sehr schöne Erinnerungen habe und das vom Gemeinschaftssinn und großem Engagement aller Beteiligten geprägt war. Da in der Nähe des Servicecenters die Grenze zwischen Ober- und Unterbaldingen verläuft und der Baum nun auf Oberbaldinger Gemarkung gepflanzt, gönnte Unterbaldingens Ortsvorsteher Jürgen Schwarz seinem Oberbaldinger Amtskollegen Karlheinz Ullrich den grünen Zuwachs.

Wusste er doch, dass, wenn der Baum einmal größer sei, werde er seinen Schatten auf sein Büro werfen und es kühler halten als das Büro seines Amtskollegen – was mit allgemeinem Schmunzeln quittiert wurde.

Karlheinz Ullrich konnte sich vorstellen, ein Jahr nach der Baumpflanzung ein kleines Fest auszurichten, zu dem der Landrat eingeladen werde.

Zu den Spaten griffen anschließend Landrat Sven Hinterseh, Bürgermeister Jonathan Berggötz, die Ortsvorsteher Jürgen Schwarz und Karlheinz Ullrich, dessen ehemaliger Stellvertreter Hans Lohrer, die vormaligen Ortsvorsteher Horst Schmid und Gottfried Schacherer, sowie der Bauhofleiter Michael Liedtke.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.