Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Neue Grünflächen

Von
Laut Rainer Stolz war die Abholzung beim Parkplatz Feriendorf in Öfingen notwendig. Foto: Archiv/Kaletta Foto: Schwarzwälder Bote

Bad Dürrheim-Öfingen. Im Feriendorf werden derzeit die Grünflächen massiv bearbeitet, das teilt der Geschäftsführer der Feriendorf Öfingen GmbH, Rainer Stolz, mit.

Starke Einschnitte gibt es an der Einfahrt, rechts der Parkplätze, dort wurden mehrere Bäume gefällt, die augenscheinlich gesund waren, sich bei näherer Untersuchung jedoch als verkehrsgefährdend erwiesen. Bei der Untersuchung durch Mitarbeiter der Firma Gartenbau Kilian aus Hochemmingen stellte sich nach Angaben von Stolz heraus, dass einige Bäume bereits sturmgeschädigt oder krankheitsbedingt nicht mehr standsicher waren. Es bestand die Gefahr, dass Passanten bei starkem Wind durch herabfallende Äste oder sogar umstürzende Bäume verletzt und parkende Fahrzeuge beschädigt werden. Die Verkehrssicherungspflicht liegt in diesem Fall beim Grundstückseigentümer, das ist hier die Feriendorf Öfingen Ver­-waltungsgesellschaft mbH. Diese sah sich zu ihrem großen Bedauern dazu gezwungen, die betroffenen Bäume fachgerecht fällen zu lassen.

"Eine Ersatzpflanzung erfolgt mit bienen- und insektenfreundlichen Gewächsen", erklärt Stolz, "wie beispielsweise Flieder, Forsythien und Bauernschneeball sowie heimischen Bäumen." Auch würden in mehreren Bereichen des Feriendorfs Blühwiesen angelegt, was das Programm "Bad Dürrheim blüht auf" maßgeblich unterstützen soll.

Diese Maßnahmen werden in mehreren Abschnitten durchgeführt. So ist auch eine Steinwand für Kriechtiere wie Eidechsen und Insekten vorgesehen, und in einigen Bereichen die Hecken durch Wiesen ersetzt. Die nicht unerheblichen Kosten werden von den Eigentümern der Ferienhäuser getragen. Der anfallende Grünschnitt wird fachgerecht weiterverarbeitet und als Humus der Natur wieder zugeführt. Die Verantwortlichen sind sich sicher, dass das Feriendorf als Naherholungsgebiet mit Abenteuerspielplatz und Kneippanlage für die Bevölkerung noch attraktiver wird.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.