Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim 5500 Euro für Sportanlage

Von
Sie freuen sich über die erreichte Spendensumme (von links): Nelli Löffler (Förderverein Carl-Orff-Schule), Lena Klatt und Markus Spettel (Kur- und Bäder), Sabine Herrmann (Förderverein), Jürgen Müller (Sport-Müller), Ersilda Shoshi und Christina Simoniats (Bäckerei Krachenfels) sowie Michael Wasgien (Bad Dürrheimer Mineralbrunnen). Foto: Kur und Bäder Foto: Schwarzwälder Bote

Bad Dürrheim. Vor sechs Wochen fand der 13. Stirnlampenlauf statt. Rund 1300 Teilnehmer trafen sich am späten Abend im Kurpark zu dem Charity-Lauf. Die vier Veranstaltungspartner Bad Dürrheimer Mineralbrunnen, Sport-Müller, Bäckerei Krachenfels sowie die Kur- und Bäder GmbH freuen sich über einen gelungenen Abend trotz den kalten Temperaturen am Veranstaltungstag. Auf der Strecke wurden die Läufer von der Guggämusik der Urviecherzunft fleißig musikalisch angefeuert, und im Start-/Zielbereich empfing die Teilnehmer ein Ballonglühen durch Ballonsport Bölling.

Die Startgebühr in Höhe von vier Euro kam vollständig dem Förderverein der Carl-Orff-Schule in Villingen-Schwenningen zu Gute. Die Partner beschlossen, die Summe gemeinsam aufzurunden, so dass ein Scheck über 5500 Euro überreicht werden konnte. Mit der Spende wird eine Basketballanlage auf dem Schulgelände installiert.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.