Im Schlossbergtunnel bei Schiltach (Foto) muss die Leittechnik erneuert werden. So auch im Kirchbergtunnel. (Archivbild) Foto: Niklas Ortmann

Zunächst wird der Schlossbergtunnel bei Schiltach vom 15. bis zum 18. Juli gesperrt. Vom 5. bis zum 12. August erfolgt dann eine Vollsperrung des Kirchbergtunnels.

In den beiden Tunneln durch den Kirchberg und den Schlossberg bei Schiltach muss die Leittechnik erneuert werden. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, wird für diese dringend notwendigen Arbeiten zunächst der Schlossbergtunnel von Montag, 15. Juli, bis Donnerstag, 18. Juli, gesperrt. Von Montag, 5. August bis Montag, 12. August, erfolgt eine Vollsperrung des Kirchbergtunnels. Die Umleitung führt jeweils über die Ortsdurchfahrt Schiltach.

Nachdem die Tunneltechnik ihre maximale Nutzungsdauer erreicht hat, muss sie zur Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Verkehrssicherheit ausgetauscht werden, so das RP. Dies betrifft die Steuerung und Überwachung von Beleuchtung, Brandbelüftung und Verkehrslenkung. Neben dem Austausch der Technik wird jeweils auch ein Funktionstest durchgeführt.

Die Vollsperrungen sind laut RP zur Einhaltung von Arbeitssicherheitsvorschriften notwendig sowie aufgrund der Außerbetriebnahme von wichtigen Sicherheitseinrichtungen wie beispielsweise der Brandlüftung.