Der Radlader landete im Rückwärtsgang in der Gutach und musste geborgen werden. Foto: Kornfeld

Ein Radlader ist am Mittwoch bei Hornberg in der Gutach gelandet. Die B 33 wurde voll gesperrt.

Hornberg - Zu einer Vollsperrung ist es nach einem Unfall auf der B 33 am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr  im Rahmen von Bergungsarbeiten kommen. Gegen 12 Uhr war im Bereich zwischen dem Himmelreichtunnel und der Einmündung in Richtung Bruckfelsen/Obergieß ein Radlader aus noch unklaren Gründen bei der Rückwärtsfahrt in die Gutach gestürzt, teilte die Polizei mit.

Während der Fahrer des tonnenschweren Gefährtes mit offenbar leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde, lag sein Gefährt im Bereich einer kleinen Brücke in im Flussbett. Zu dessen Bergung wurde ein Kranfahrzeug eingesetzt. Dafür musste die B 33 in dem Bereich vollgesperrt werden. Es wurde empfohlen den Bereich entsprechend zu Umfahren.