Die Autofahrerin wich einem toten Tier aus und verlor dann die Kontrolle über ihr Fahrzeug. (Symbolfoto) Foto: Stefan Sauer/dpa

Nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen hat eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der B 27 erlitten.

Hechingen - Die 28-jährige Frau fuhr gegen 20.45 Uhr mit ihrem Fiat Punto auf die Bundesstraße in Richtung Balingen. Auf einem geraden Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Hechingen Mitte und Brielhof wich sie einem toten Tier auf der rechten Fahrspur aus, woraufhin ihr Fiat ins Schleudern geriet, berichtet die Polizei.

Auto prallt mehrmals gegen Schutzplanke

Das Fahrzeug prallte zunächst gegen die rechte Schutzplanke. Dort wurde das Auto nach links abgewiesen, drehte sich und kollidierte mit der Mittelleitplanke, ehe es anschließend erneut gegen die rechte Schutzplanke krachte.

Der Rettungsdienst brachte die 28-Jährige in ein Krankenhaus. Der Fiat wurde abgeschleppt. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 5000 Euro.