Der anfangs verbale Streit zwischen den beiden Männern endete in einer Schlägerei. (Symbolfoto) Foto: nito – stock.adobe.com

27-jähriger Autorfahrer behindert angeblich Motorradfahrer bei Spurwechsel. Streit geht auf Parkplatz weiter.

Ein verbaler Streit zwischen einem Motorradfahrer und einem Autofahrer endete am Sonntagmittag auf der Bundesstraße 27 zwischen Donaueschingen und Bad Dürrheim in einer Schlägerei.

Donaueschingen - Ein 27-jähriger Land Rover-Fahrer und ein 45-jähriger Motorradfahrer fuhren gegen 13 Uhr auf die B 27 in Richtung Bad Dürrheim. Als der Autofahrer die Spur wechseln wollte, behinderte er angeblich den Motorradfahrer. Dieser überholte das Auto, zeigte dem Fahrer laut Mitteilung der Polizei den "ausgestreckten Mittelfinger" und nötigte ihn mit seinem Motorrad, auf den Parkplatz Donaueschingen-Nord zu fahren.

Mitfahrerin will schlichtend eingreifen

Dort ging die Meinungsverschiedenheit zwischen den beiden Fahrern weiter: Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung kam es zu einer Schlägerei. Eine 27-jährige Mitfahrerin im Auto, die schlichtend eingreifen wollte, war ebenfalls betroffen.

Die Polizei ermittelt nun gegen beide Männer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: