Ein Silo-Lkw, der mit 25 Tonnen Milchpulver beladen ist, liegt auf der A5 am Autobahnkreuz Walldorf auf der Seite. Der Wagen war in einer Kurve aus bislang ungeklärter Ursache umgekippt. Foto: dpa

Im Berufs- und Fernverkehr auf den Autobahnen 5 und 6 ist es wegen eines Unfalls am Walldorfer Kreuz bis zum Dienstagvormittag zu Behinderungen gekommen. Ein Sattelzug war umgestürzt.

Mannheim/Walldorf - Ein mit 25 Tonnen Milchpulver beladener Lastwagen ist in der Nacht zum Dienstag am Autobahnkreuz Walldorf bei Mannheim umgekippt. Der Fahrer wurde verletzt. Mit drei Lastenkränen sei der Sattelzug später wieder aufgerichtet und dann abschleppt worden, sagte ein Polizeisprecher. Bergung und Sperrung an der Unfallstelle hatten viele Stunden gedauert.

Die Ladung drohte, zwischenzeitlich auszulaufen. Dies sei verhindert worden, aber dennoch Diesel ausgetreten. Der Berufs- und Fernverkehr wurde auf den Autobahnen 5 und 6 an dem Abschnitt in Richtung Mannheim an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Der 25 Jahre alte Fahrer war gegen 2.30 Uhr auf der A5 unterwegs und aus zunächst ungeklärter Ursache mit dem Sattelzug in einer Kurve auf die Seite gekippt. Er erlitt eine Kopfplatzwunde und kam in eine Klinik. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

  
Stau
  
A5
  
A6
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: