Jörg und Daniel Sackmann bei der Preisübergabe im Europa-Park Rust. Foto: Bolland

Die Jury hat entschieden: Das Romantik-Hotel Sackmann in Schwarzenberg gehört zu den sechs Gewinnern des "Tophotel"-Newcomer-Awards 2020/2021, in dessen Rahmen die besten Hoteleröffnungen und Gastro-Konzepte in fünf Kategorien ausgezeichnet wurden.

Baiersbronn-Schwarzenberg - Das Streaming-Studio des Europa-Parks in Rust war diesmal Schauplatz des zum zehnten Mal verliehenen Branchenawards, den die Zeitschrift Tophotel verleiht.

Welchen Häusern ist es gelungen, Herausragendes zu leisten? Welche Projekte ragen aus der Vielzahl der Newcomer heraus? Mit diesen Fragen haben sich die beiden hochkarätig besetzten Fachjurys aus Fachgebieten wie Architektur, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit oder Marketing beschäftigt, die durch erfahrene Hoteliers verstärkt wurden, heißt es in einer Pressemitteilung von "Tophotel".

In der Kategorie Hotel-Opening "Re-Opening" wurden in diesem Jahr gleich zwei Preise vergeben, da zwei Hotels fleißig Pluspunkte bei der Jury sammelten und die Experten darauf bestanden, beide Bestleistungen zu würdigen: die des Hotels Sackmann in Schwarzenberg und die des Hotels Freiwerk in Stolberg. Die beiden privat geführten Häuser hätten bei aller Individualität vieles gemeinsam, heißt es in der Pressemitteilung. Sie überzeugten mit einem Konzept, das die Schönheit der jeweiligen Region einfange und sogar verstärke. Im Romantik-Hotel Sackmann in Baiersbronn sei unter dem Motto "Im Einklang mit unserer Tradition zeitgemäß in die Zukunft" die Generalsanierung des Hauses gelungen. Die Gastgeberfamilie habe großen Wert auf nachhaltige Materialien und Energieeffizienz gelegt, verbunden mit einer ästhetischen Architektur, hieß es unter anderem in der Laudatio.