Die Ausstellungsmacherinnen und -macher – hier bei der Vernissage – sind zufrieden: Über 300 Personen haben die Fotoausstellung „Unsere Heimat in den Jahren 1945 bis 1978 – sieben Dörfer eine Stadt“ des Heimat- und Geschichtsverein Meßstetten besucht. Foto: Rüdiger Wysotzki

Über 300 Menschen haben bisher die Fotoausstellung „Unsere Heimat in den Jahren 1945 bis 1978“ des Heimat- und Geschichtsverein Meßstetten besucht. Geplant ist außerdem die Vorführung eines Stummfilms aus dem Jahr 1953.

Unter dem Titel „Unsere Heimat in den Jahren 1945 bis 1978 – sieben Dörfer eine Stadt“ lässt der Heimat- und Geschichtsverein die Zeit des Nationalsozialismus in Meßstetten aufgearbeitet hinter sich. Zudem hatte der Verein für die Meßstetter Opfer der Nazis und zur Erinnerung an sie am Rathaus einen Gedenkstein aufstellen lassen.