Ein Ausschnitt des Titels „Robert Moses: The Master Builder of New York City“ (Nobrow, London/New York 2018) von Oliver Balez und Pierre Christin Foto: Nobrow, London/New York

Die stimulierende Ausstellung „Archicomics“ in der Stuttgarter Raumgalerie entdeckt eine faszinierende Spielart der Architektur.

Stuttgart - Verordnungen, Vorschriften, Regularien: Wer plant und baut, steckt in einem engen Korsett. Es gibt eine Spielart der Architektur, die frei von solchen Zwängen ist: Im Genre des Comics und der Graphic Novel kennen Kreativität und Fantasie keine Grenzen. Diesen Schauplatz der Architektur haben Studierende der Hochschule Karlsruhe entdeckt und analysiert; zwölf Publikationen haben sie im Wahlfach Architekturpublikation unter der Leitung von Simone Kraft unter die Lupe genommen. Daraus ist die Ausstellung „Archicomics – Architektur im Comic“ entstanden, die nun in der Raumgalerie von Thomas Geuder im Stuttgarter Westen einen Besuch lohnt.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€