Die neue Führungsmannschaft der Wilflinger Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins sind neben Sebastian Hirt und Alexander Selig (beide Beisitzer): Alexander Götz (von links, Wegewart), Andreas Hermle (zweiter stellvertretender Vorsitzender), Lisa-Chiara Hoffmann (Schriftführerin), Sven Engler (Beisitzer), Alexander Hirt (stellvertretender Vorsitzender), Christoph Muschal (Beisitzer), Andreas Vaas (Kassierer) und Matthias Leibold (Vorsitzender). Zum Team gehört auch Hüttenwart Emanuel Reger. Foto: Weisser

Aufatmen in Wilflingen: Bei der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins geht es weiter. In einer außerordentlichen Hauptversammlung konnten alle Posten mit neuen Gesichtern besetzt werden.

Wellendingen-Wilflingen - Damit ist die im Raum gestandene Vereinsauflösung vom Tisch. Im zweiten Anlauf hat man doch noch die Kurve gekriegt. Der Verein ist personell nunmehr komplett neu aufgestellt.

Fast schon sensationell: Seit der ordentlichen Versammlung vor fünf Wochen, als Vorsitzender Dieter Neßler und Schriftführer Christian Hirt ihre Ämter niederlegten, haben sich elf jüngere Personen für die zu vergebenden Posten gefunden, die bisher noch gar nicht Mitglied im Verein waren.

Kurz, aber wichtig

Die Ortsgruppe wird nun von Matthias Leibold und seinen beiden Stellvertretern Alexander Hirt und Andreas Hermle geführt. Mit 26 Minuten Dauer war es die bisher kürzeste, aber dennoch eine der wichtigsten Versammlungen seit Bestehen des Vereins. Einziger Tagesordnungspunkt waren die Wahlen.

Der langjährige Vorsitzende Dieter Neßler zeigte sich erleichtert. Es verdiene Dank und Respekt, "wenn sich elf Interessenten für das Ehrenamt zur Wahl stellen", meinte er bei der Begrüßung der 36 anwesenden Mitglieder im Vereinslokal "Krone".

Es habe weitergehen müssen, betonte Leibold in seiner ersten Rede als Vereinschef. So viele positive Erinnerungen hingen am Verein und vor allem an der schönen Hütte, die es unbedingt zu erhalten gelte. Etliche Gleichgesinnte hätten ebenso gedacht.

Schlagkräftige Gruppe

Eine schlagkräftige Gruppe – so der neue Vorsitzende – habe sich gefunden. Er sei überzeugt, dass die neue Mannschaft Stück für Stück in die Aufgabe hineinwachse. Das bisherige Team habe zudem seine Hilfe angeboten.

Leibold berichtete, dass es im Vorfeld zwei Gruppen gegeben habe, die sich intensiv um das Fortbestehen der Ortsgruppe Gedanken gemacht hätten, jedoch zuerst nichts voneinander wussten. Danach habe man sich zusammengeschlossen. Daraus hätten sich elf Kandidaten für die verschiedenen Posten herauskristallisiert.

Für Gauobmann Klaus Butschle war es ein Leichtes, die Wahlen durchzuführen. Das Vertrauen der Versammlung erhielten: Matthias Leibold (Vorsitzender), Alexander Hirt (erster stellvertretender Vorsitzender), Andreas Hermle (zweiter stellvertretender Vorsitzender), Lisa – Chiara Hoffmann (Schriftführerin), Andreas Vaas (Kassierer), Emanuel Reger (Hüttenwart), Alexander Götz (Wegewart) sowie die Beisitzer Sebastian Hirt, Sven Engler, Christoph Muschal und Alexander Selig.