In der Conference League bekommt es mit namhaften Gegnern zu tun. Foto: Andreas Gora/dpa Foto: dpa

Der 1. FC Union Berlin bekommt es in der Gruppenphase der neu geschaffenen Conference League mit namhaften Kontrahenten zu tun.

Istanbul - Der 1. FC Union Berlin bekommt es in der Gruppenphase der neu geschaffenen Conference League mit namhaften Kontrahenten zu tun.

Der Fußball-Bundesligist trifft auf Slavia Prag, Feyenoord Rotterdam und Maccabi Haifa. Das ergab die Auslosung in Istanbul. Die Berliner hatten sich mit 4:0 und 0:0 gegen Kuopio PS aus Finnland für die Gruppenphase qualifiziert.

Die Gruppenspiele beginnen am 16. September und enden am 9. Dezember. Die Gruppensieger ziehen direkt ins Achtelfinale ein. Die Gruppenzweiten spielen in Playoffs gegen die Gruppendritten der höherklassigen Europa League. Das Finale findet am 25. Mai im Nationalstadion in Tirana statt. Der Sieger erhält automatisch einen Startplatz in der Gruppenphase der Europa League in der nächsten Saison.

© dpa-infocom, dpa:210827-99-991098/2