Der Rangendinger Stausee bietet ausreichend Fläche - egal ob zum Schwimmen, Spielen oder Sonnen. Foto: Beiter

Sommer, Sonne, gute Laune - und wenn das Wetter mitspielt, kommt irgendwann die Frage auf, an welchen See man fahren könnte. Wir stellen Ihnen die Badeseen in der Region vor, die mehr bieten als nur Wasser.

Oberndorf - Seen gibt es viele in Baden-Württemberg. Doch nicht alle sind zum Baden oder Schwimmen geeignet. Das Land Baden-Württemberg, genauer die Landesanstalt für Umwelt, veröffentlicht laufend Daten zur Wasserqualität. Doch wo ist am meisten geboten für Kinder oder Familien? Und wo gibt es einen Imbiss mit Eis oder Snacks? Wir haben die sieben attraktivesten Badeseen für sie zusammengetragen.

Auch an den Seen gilt die Corona-Verordnung. Je nach Inzidenz im jeweiligen Landkreis kann es also Beschränkungen geben, wie viele Menschen sich zusammenfinden dürfen. In allen Fällen gilt die Abstandspflicht von 1,5 Metern zu anderen Badegästen.

Kirnbergsee Bräunlingen

Lage: Idyllisch inmitten von Wiesen und Wäldern 

Infrastruktur: Strandcafé Kirnbergsee, Kiosk und Toilettenanlagen. Campingplatz Kirnbergsee mit direktem Zugang zum Badestrand. 

Freizeitfaktor: Baden, Surfen und Angeln. Netz an Wander- und Radwegen.

Badeaufsicht: Bei schönem Wetter und mindestens 20 Grad sind Mitglieder der DLRG vor Ort.

Nagoldtalsperre Seewald

Lage: In Seewald-Erzgrube, von einem Landschaftsschutzgebiet mit 650 ha umgeben. Einer der größten Badeseen in Baden-Württemberg.

Infrastruktur:  Mehrere Toilettenanlagen, Kiosk und Restaurant Seeheiner. Aussichtsturm am Infopavillon. Verschiedene Führungen werden angeboten. Mehrere Feuerstellen zum Grillen und großer Wasserspielplatz für Kinder. Parkplätze entlang der Nagoldtalsperre. 

Freizeitfaktor: Windsurfen, Inlinefahren auf dem ebenen Seerundweg, Wasserfahrzeuge ohne Motor dürfen genutzt werden, wie etwa Segel- oder Paddelboote. Neuer Eisvogel-Rundweg.

Badeaufsicht: Baden nur im Vorsee zulässig. Die DLRG ist samstags von 13 Uhr und sonntags von 10 Uhr bis 19 Uhr vor Ort. Hunde sind an der Leine zu führen und dürfen nicht ins Wasser.

Riedsee Hüfingen

Lage: Vier größere Seen und mehrere kleinere zwischen den Donaueschinger Ortsteilen Allmendshofen und Pfohren sowie der Stadt Hüfingen. Strandbad mit Sandstrand (online Tickets erforderlich) direkt am Campingplatz.

Infrastruktur:  Camping Riedsee mit modernen Sanitäranlagen, Einkaufsmarkt, Kiosk, Gastronomie, Spielplatz und Tennisanlage. Gebührenpflichtiger Parkplatz. FKK-Bereich am kleine Fischbachweiher.

Freizeitfaktor: Windsurfen, Kitesurfen, Paddeln, Angeln, Naturpfad

Badeaufsicht: DLRG überwacht. Hunde sind im Strandbad nicht erlaubt, ansonsten Leinenpflicht.

Klosterweiher St. Georgen

Lage: Naturweiher mit kostenpflichtigem Strandbad

Infrastruktur: Kiosk und Restaurant.

Freizeitfaktor: Wassertrampolin, Kletterfloß und Eisberg. Kinder-Plantschbecken, Fußball-, Volleyball- und Beachvolleyballfeld. Tretbootverleih.

Badeaufsicht: Zu den Öffnungszeiten des Naturbades (Juli - September, täglich zwischen 12 und 20 Uhr) ist eine Badeaufsicht vor Ort. Hunde sind im Freibadbereich verboten.

Stausee Oberdigisheim/Obernheim

Lage: Zwischen Oberdigisheim und Obernheim am Waldrand. Frei zugänglich. Zwei gratis Parkplätze.

Infrastruktur: Toilettenanlage und Umkleidekabinen, Liegewiese. Kein Kiosk. Grillstellen und Spielplätze. 

Freizeitfaktor: Kneipp-Anlage oberhalb des Sees, Rundweg, Schwimminsel

Badeaufsicht: Keine dauerhafte Wasseraufsicht. Hunde auf der Liegewiese und im Wasser verboten.

Stausee Rangendingen

Lage: Am Ortsrand von Rangendingen

Infrastruktur: Liegewiese, kein Imbiss, Kaltwasserdusche und Toilette

Freizeitfaktor: Beachvolleyballfeld und Barfußpfad. Wasserspielbereich für Kinder.

Badeaufsicht: An Wochenenden und an Feiertagen ist die DLRG vor Ort. Hunde verboten.

Stausee Schömberg

Lage: Unterhalb der Stadt Schömberg, von Wald umgeben.

Infrastruktur: Drei Restaurants, Kiosk, Imbiss, Liegewiese, Rundweg, Campingplatz

Freizeitfaktor: Bootsverleih, Wandern, Mini-Freizeitpark mit Streichelzoo und Minigolf.

Badeaufsicht: DLRG an Wochenenden von Juni bis September und während der Schulferien im Einsatz. Leinenpflicht und Badeverbot für Hunde.