Wer Gärtnerin oder Gärtner werden will, lebt in und mit der Natur – ein üppiges Gehalt sollte man aber nicht erwarten. Foto: dpa/Felix Kästle

Das neue Ausbildungsjahr startet demnächst. Bei der Wahl des Traumjobs spielt das Gehalt eine wichtige Rolle. Schließlich soll der Beruf nicht nur Spaß machen, man will sich auch etwas leisten. Wo locken gute Ausbildungs-Gehälter?

Stuttgart - In wenigen Wochen beginnt das neue Ausbildungsjahr. Noch ist das Angebot an Ausbildungsplätze recht groß. Die meisten freien Plätze gibt es im Einzelhandel, geht aus dem jüngsten Monatsbericht zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt der Bundesagentur für Arbeit hervor. Deutschlandweit hat die Behörde noch 34 900 nichtbesetzte Ausbildungsplätze für Kaufleute im Einzelhandel in ihrer Datenbank stehen, für Verkäuferinnen und Verkäufer sind es 24 700. Auch wer Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement werden will, hat gute Chancen (20 900 offene Stellen). Auch angehende Fachkräfte für Lagerlogistik, Medizinische Fachangestellte, Zahnmedizinische Fachangestellte, Industriekaufleute, Kfz-Mechatronikerinnen Pkw-Technik und Industriemechaniker können noch wählen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€