Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ausbildung Der Betonfertigteilbauer

Von
Yannick Meen (links), 24 Jahre (ausgelernt) und Benedikt Buck, 19 Jahre (Auszubildender im 3. Lehrjahr) bei der BFU GbmH&Co. KG in Waldmössingen. Foto: BFU

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Interview mit Yannick Meen (ausgelernter Betonfertigteilbauer) und Benedikt Buck (Auszubildender Betonfertigteilbauer im 3. Jahr):

Wie seid ihr zu eurer Berufswahl gekommen?

Uns war eine handwerkliche Ausbildung wichtig. Im Vorfeld absolvierten wir ein Praktikum bei unserem Ausbildungsbetrieb. Hier erwartete uns ein breites Spektrum an Möglichkeiten, echte Handwerkskunst mit dem Werkstoff Beton, zu erleben. Dies festigte unseren Entschluss, eine dreijährige Lehre als Betonfertigteilbauer bei der BFU GmbH & Co. KG in Waldmössingen zu beginnen. Die vielen positiven Erfahrungen, die wir während unserer Ausbildungszeit sammeln konnten, prägen unsere Arbeitsweise bis heute.

Was ist das Besondere an eurem Beruf?

Uns fasziniert die passgenaue Herstellung von Betonfertigteilen im Betonfertigteilwerk. Diese garantiert höchste Genauigkeit und gleichbleibende Qualität. Durch den hohen Vorfertigungsgrad und die kontrollierte Produktion werden Fehler bei der Herstellung minimiert. Die Produktion von Betonfertigteilen erfolgt unter geschützten und kontrollierten Bedingungen im Betonfertigteilwerk in Waldmössingen. Die Fertigung ist damit witterungsunabhängig und es kann praktisch auf der ganzen Welt das ganze Jahr über gebaut werden. Dies ist insbesondere in Gegenden von Bedeutung, in denen öfter niedrige Temperaturen vorherrschen. Das Bauen mit traditionellen Bauweisen wäre während dieser Zeit nicht möglich. Außerdem sind wir weder Wind noch Wetter ausgesetzt, da wir das ganze Jahr über in einer geschlossenen Halle arbeiten können.

Welche Voraussetzungen sollte ein zukünftiger Auszubildender mitbringen?

Wer sich für den Beruf des Betonfertigteilbauers interessiert, sollte über einen guten Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife verfügen. Wenn du ein gutes technisches Verständnis, Sorgfalt und Genauigkeit und ein solides Grundwissen in Mathematik mitbringst, dann bist du für diesen Beruf genau der Richtige. Außerdem spielt bei uns Teamarbeit eine sehr wichtige Rolle, sie ist unerlässlich für die Sicherstellung unserer hohen Qualitätsanforderungen.

Welche Entwicklungschanchen stehen nach der Ausbildung zur Verfügung?

Nach der Ausbildung bestehen bei der BFU sehr gute Übernahmechancen und es winkt zudem eine attraktive Vergütung. Bei Weiterbildungswünschen werden wir von der BFU finanziell immer unterstützt, so dass wir eine Weiterbildung zum Meister auf unserem Beruf anstreben. Außerdem bietet unsere Firma den dualen Studiengang des Bauingenieur Plus an, der die praktische Ausbildung im Bauberuf des Betonfertigteilbauers mit einem Bachelor-Studiengang im Bauingenieurwesen kombiniert. Auch hier werden Interessenten durch unseren Arbeitgeber finanziell über die gesamte Studienzeit unterstützt.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Jobbote - Aktuelle Ausgabe

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading