Auf der Wohngebietsseite der Lärmschutzwand an der Bundesstraße 27 wird auf diesem Archivbild aus dem Mai 2021 das Gelände trassiert. Risse in den Betonelementen würden behoben, hieß es damals. Foto: Jens Wursthorn/Archiv

Eine der Fahrspuren beim Ausbau der Bundesstraße 27 bei Hüfingen ist noch immer gesperrt. Risse in der Lärmschutzwand verhindern die Freigabe.

Hüfingen – Die komplette Verkehrsfreigabe für den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße 27 zwischen dem Knoten Allmendshofen und der Abfahrt auf die Bundesstraße 31 steht weiter aus. Und das, obwohl der Verkehr bereits seit Ende 2020 relativ problemlos auf dem Ausbauabschnitt fließt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt sichern
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen