Abgehängt: In Dobel wird Heiko Becker seine Baumzelte nicht mehr aufbauen. (Archivfoto) Foto: Gegenheimer

Das Konzept war eigentlich erfolgreich: 550 Übernachtungen verzeichnete Veranstalter Heiko Becker 2019 in seinen Baumzelten in Dobel. Dann kam es zum Bruch mit dem Rathaus. Nun ist Becker auf der Suche nach einem neuen Standort im Nordschwarzwald. Den findet er nicht – denn nun sei sein Ruf ruiniert. Werden damit künftig überhaupt keine Baumzelte mehr in der Region hängen?

Dobel - Der Frust sitzt immer noch tief bei Heiko Becker. Denn dass er – im wahrsten Sinne des Wortes – seine Zelte in Dobel abbauen musste, habe nicht an ihm gelegen. Das Waldstück, auf dem seine Baumzelte standen, hatte die Gemeinde schließlich auch an eine Jägerin verpachtet. "Die Gemeinde hat mir wissentlich ein Areal überlassen, in dem geschossen wird", kritisiert Becker. Die Gemeinde Dobel, die ihm das Waldstück kostenlos überlassen hatte, kündigte schließlich den Gestattungsvertrag mit Becker, der damit den Standort aufgeben musste. Und das, obwohl das Konzept bei den Touristen gut ankam: 550 Übernachtungen zählte Becker im Jahr 2019.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€