Stand jetzt muss Paul Odoeme seinen Posten zum 30. September räumen. Foto: Kirchengemeinde

Herzlos und unfair – mit diesen Worten beschreibt Monika Schmitt das Vorgehen der Diözese Stuttgart/Rottenburg im Fall des nigerianischen Pfarrers Paul Odoeme. Der 52-Jährige muss im Herbst seinen Hut als Pfarrvikar bei der Seelsorgeeinheit ABBA nehmen – doch wieso eigentlich?

Rottweil/Wellendingen - Zur Seelsorgeeinheit gehören insgesamt acht Gemeinden – darunter auch die Kirche Sankt Ulrich in Wellendingen, die Paul Odoeme aufgrund seines Wohnsitzes sehr vertraut ist. Der 52-Jährige, der im Pfarrhaus in Wellendingen wohnt, ist als Pfarrvikar bei der Seelsorgeeinheit tätig, kümmert sich somit um die Anliegen der Gemeindemitglieder, ist Bezugsperson für viele Menschen und zeitgleich Assistent von Pfarrer Thomas Böbel. Diesen vertritt Odoeme momentan sogar, da Böbel bereits seit längerer Zeit krankheitsbedingt ausfällt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen