Bretter, Holzregal, Polster: Dieses Bild bot sich am Samstag an der Grillstelle am Geislinger Kaiserstein. Foto: Schreiber

Bisher unbekannte Täter haben am Samstag und Sonntag auf gefährliche Weise an der Grillstelle Kaiserstein gewütet.

Geislingen - Am Samstagvormittag waren an der Grillstelle zunächst ein Holzregal, Bretter, Polster und ein Bild in und rund um die Grillstelle abgelegt. Beobachter gingen davon aus, dass es sich um eine wilde Müllablagerung handele.

Glut glimmt noch

Am Sonntagmorgen dann ein anderes Bild: Das gesamte Material war verbrannt. Die Glut glimmte noch in der Grillstelle. Haufenweise Konfetti lag verstreut.

Absperrung niedergerissen

Die Absperrung und das Verbotsschild, die die Geislinger Stadtverwaltung angebracht hatte, waren niedergerissen. Die Übeltäter hatten also nicht nur Müll abgelegt, sondern auch das jüngst wegen der Trockenheit und der hohen Waldbrandgefahr erlassene Feuerverbot und die Sperrung der Grillstelle ignoriert.