Von der Vorbereitung über den Start bis hin zum Einsatz in der Stratosphäre waren die Schüler live dabei. Foto: GMS/Ebersbach

Praktischer Unterricht mal anders: Die Gemeinschaftsschule Neubulach ließ kürzlich einen Wetterballon in den Himmel steigen. Neben zahlreichen Messinstrumenten waren auch drei Legomännchen mit an Bord.

Neubulach - Wie ändern sich Luftdruck, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sauerstoff- und CO2-Gehalt in Abhängigkeit von der Höhe? Eine Frage, die im naturwissenschaftlichen Unterricht behandelt wird. An der GMS Neubulach gingen die Neuntklässler das Thema nun praktisch an.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€