Der Ducati-Fahrer war bei Seewald aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. (Symbolfoto) Foto: osobystist/ Shutterstock

Bei einem Motorradunfall auf der K 4774 nahe Seewald sind am Sonntagnachmittag zwei Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

Seewald - Laut Polizeibericht war ein 34-jähriger Fahrer einer Ducati gegen 12.30 Uhr als Teil einer größeren Motorradfahrergruppe in Richtung Seewald unterwegs.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einer Rechtskurve auf die linke Gegenfahrspur und berührte hier den Randstein. Beim folgenden Sturz landete der Ducati-Fahrer im Grünstreifen und verletzte sich schwer.

Mit entgegenkommendem Motorrad kollidiert

Sein Motorrad rutschte auf der Gegenfahrspur weiter und stieß daraufhin mit einem entgegenkommenden 55-jährigen Fahrer eines KTM-Motorrads zusammen. Der 55-Jährige stürzte gemeinsam mit seiner 60-jährigen Sozia, wobei sich die 60-Jährige leicht verletzte.

Die Ducati war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 5500 Euro.