Einbau des Brückenbelages an der Heimbachbrücke in Winzeln. Foto: Moosmann

Heimbachbrücke: Arbeiten im Zeitplan

Fluorn-Winzeln (emo). Auf der Zielgeraden sind die Arbeiten an der Heimbachbrücke in der Oberndorferstraße in Winzeln. Nachdem die mit den Brückenbauarbeiten beauftragte Baufirma Steeb aus Sulz die Baustelle abgeräumt hat, baute die Tiefbaufirma Lupold aus Vöhringen am Donnerstag an den Seiten die Asphalt-Tragdeckschicht ein.

Am vergangenen Freitag, wurde dann der Straßenbelag anglichen und der Brückenbelag eingebaut. Im Anschluss werden dann die Anschlussfugen geschnitten und heiß vergossen. Die Restarbeiten, wie zum Beispiel der Rückbau der Behelfsbrücke, das Anbringen des Geländers erfolgen unter halbseitiger Sperrung.

Am Freitag befahrbar

Befahrbar wird die Brücke dann voraussichtlich am kommenden Freitag sein.

Die Kosten der Brücke belaufen sich auf rund 680 000 Euro. Von diesen Gesamtkosten werden rund 320 000 Euro über eine Zuwendung des Landes aus den Kommunalen Sanierungsfonds für Brücken abgedeckt.