Ein Motorradfahrer wurde bei einem Sturz schwer verletzt. Symbolfoto. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Weil ihm ein 27-jähriger Audifahrer die Vorfahrt genommen hat, ist ein Motorradfahrer am Dienstagabend in Burladingen schwer verletzt worden.

Burladingen - Der 27-Jährige war kurz nach 18.30 Uhr mit einem Audi A4 auf der K 7161 von Salmendingen herkommend in Richtung Melchingen unterwegs. Beim Linksabbiegen Richtung Talheim nahm er dem von links kommenden Motorradfahrer die Vorfahrt.

Der 67-Jährige leitete eine Vollbremsung ein. Hierbei stürzte er zu Boden und rutschte in den Grünstreifen. Es kam zu keiner Berührung mit dem Audi.

Der Motorradfahrer zog sich schwere Verletzungen zu, sodass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste.

An seiner Yamaha entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2.000 Euro. Sie musste von einem Abschleppwagen abtransportiert werden.

Unfallverursacher mit 0,5 Promille

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 27-Jährige unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über 0,5 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.