Rosie ist auf dem Klostergelände an den merkwürdigsten Stellen aufzufinden. Bei Regenwetter macht sie es sich auch mal auf dem Flügel in der Kirche gemütlich Foto: Stadt Haslach

Wer regelmäßig die Haslacher Klosterapotheke besucht oder beim Kloster unterwegs ist, kennt sie: die schwarz-weiße Katze, die dort auf Streicheleinheiten wartet. Auch im Trachtenmuseum ist anzutreffen. Manchmal schläft sie in einem der dortigen Betten.

Sie ist zwar schwarz-weiß, aber mindestens genau so bekannt wie ein bunter Hund. Jeder, der mehr als einmal das Haslacher Kloster oder die gegenüberliegende Klosterapotheke besucht hat, ist ihr wahrscheinlich schon einmal begegnet. Oft sitzt sie im Eingangsbereich der Apotheke oder stromert durch den Klostergarten. Sie ist alles andere als scheu und greift nur zu gerne Streicheleinheiten von Haslachern, Touristen, städtischen Mitarbeitern oder den Kunden der Apotheke ab.