Zwischen Asylbewerbern in Korb kam es am Dienstag zu einer Unstimmigkeit. Foto: dpa/Symbolbild

Indem er seine Nachbarn in einer Asylunterkunft in Korb nach einer Zutat zum Kochen bittet, tritt ein 20-Jähriger am Dienstagvormittag eine sprichwörtliche Lawine los. Drei Mann gehen mit Stühlen auf ihn los.

Korb - Wegen einer Kleinigkeit hat sich am Dienstagvormittag in einer Unterkunft in Korb (Rems-Murr-Kreis) zwischen Asylbewerbern eine Schlägerei entwickelt.

Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 20-jähriger Bewohner der Unterkunft in der Brucknerstraße gegen 10 Uhr kochen, als er merkte, dass ihm eine Zutat fehlte. Er ging zu seinen Nachbarn und wollte sie um Hilfe bitten. Die waren über den Umstand, dass sie aus dem Schlaf gerissen wurden, sehr genervt. Es entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung mit drei anderen Bewohnern, die schnell ausartete.

Die 19 bis 29 Jahre alten Männer sollen mit Stühlen auf ihren 20-jährigen Mitbewohner losgegangen sein und ihn dabei leicht verletzt haben. Die Polizei ermittelt.

Erst am Sonntagabend war es auf der Neuen Messe in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) bei der Essensausgabe zwischen Flüchtlingen zu Tumulten gekommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: