Tobi Wolfer vor seinem Arbeitsplatz, dem Steinbruch in Horgen. Foto: Siegmeier

Es staubt, es ist laut, und im Winter auch ganz schön kalt. Doch das alles macht Tobi Wolfer nichts aus – im Gegenteil: der Aufbereitungsmechaniker der Fachrichtung Naturstein schwärmt von seinem Beruf. Sein Arbeitsplatz ist der Steinbruch in Horgen.

Zimmern o. R. - Mehrmals täglich fährt Tobi Wolfer mit seinem Geländewagen über die Schotterpisten des Horgener Steinbruchs der Bau-Union, um nach dem Rechten zu schauen. Der gelernte Aufbereitungsmechaniker mit der Fachrichtung Naturstein ist stellvertretender Werksleiter. Und es gibt eine ganze Menge zu tun. Denn das Gestein wird im Steinbruch nicht nur aufgearbeitet, sondern es wird im betriebseigenen Labor auch stetig die Qualität überprüft, Sprengungen müssen geplant werden und Bohrarbeiten. All das fällt in den Tätigkeitsbereich von Tobi Wolfer.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€