Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Wieder heimelig und familiär

Von
Gute Stimmung: Der Adventsmarkt hat für Groß und Klein viel zu bieten.   Foto: Jetter Foto: Schwarzwälder Bote
Sonderthemen_SB
Gute Stimmung: Der Adventsmarkt hat für Groß und Klein viel zu bieten. Foto: Jetter Foto: Schwarzwälder Bote

In die erwartungsvolle Adventszeit fällt auch der 26. Heselwanger Nikolausmarkt. Er findet in diesem Jahr am Samstag, 7. Dezember, von 11 bis 20 Uhr statt und wird von der Vereinsgemeinschaft gestaltet.

Der idyllische Ortskern zwischen Kirche, Dorfbrunnen und Wettegasse ist mit festlich geschmückten Buden bestückt, welche zum Bummeln einladen und genügend Gelegenheit bieten für einen Marktschwatz. Torbogen und leuchtender Weihnachtsbaum sind der erste Willkommensgruß, welchen die Gäste erfahren, bevor sie in die heimelige, familiäre Atmosphäre im Gemeindehaus und in den Marktgassen eintauchen.

Die Marktbetreiber aus der Vereinsgemeinschaft halten auch in diesem Jahr wieder ein anspruchsvolles Angebot zur Weihnachtszeit bereit. Ob ein Christbaum fürs Haus oder Garten, ein selbst gefertigtes Präsent für den Gabentisch, eine Leckerei aus Gebäck, Likör und Marmelade oder eine liebevolle Dankeschön-Aufmerksamkeit, für jeden Geldbeutel und nahezu für jeden Geschmack ist etwas zu haben. Wie in den Vorjahren verdienen alle Produkte die Aufmerksamkeit der Betrachter und Käufer.

Eine Einladung zum Verweilen geht von den zahlreichen Musik- und Gesangsvorträgen aus, die vom frühen Mittag bis zu den romantischen Abendstunden geplant sind. Und nicht nur für die Kinder, für alle Marktbesucher ist die lebende Krippe die besinnliche Brücke zu den bevorstehenden Feiertagen. Der Nikolaus als Vorbote wird auch wieder einen Gruß der Marktbetreiber an die Kinder verteilen. Da bei dieser beeindruckenden Vielfalt auch Magen und Gaumen ihr Recht einfordern, haben sich die Marktleute auf die Erwartungen vorbereitet.

Um den innerörtlichen Verkehr ein wenig zu ordnen, verweisen die Verantwortlichen auf die Parkmöglichkeiten beim Heselwanger Vereinsheim und auf dem Sportgelände. In wenigen Minuten ist der Markt zu Fuß zu erreichen. Auch die Bushaltestelle in der Weihentalstraße wird angefahren.

12.30 Uhr: Blockflötengruppe 14 Uhr: Jugendkapelle des Musikvereins Heselwangen 15 Uhr: Grußwort des Ortsvorstehers, danach kommt der Nikolaus

15.30 Uhr: Alphornblasen

16 Uhr: Sängerbund Heselwangen

17 Uhr: Posaunenchor

17.30 Uhr: Schattenspiel