Ein Teil des Teams von VIP und Sterntaler, das in der Region auch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine Intensivpflege anbietet. Foto: VIP

Die VIP Vitale Intensiv Pflege GmbH in Freudenstadt hat Zuwachs bekommen. Mit der Übernahme der Sterntaler GmbH ist nicht nur die Zahl der Mitarbeiter gestiegen – auch das Aufgabenfeld ist gewachsen.

Freudenstadt - Die VIP GmbH in der Straßburger Straße 58 ist ein Intensivpflegedienst, der schwerkranke Menschen aus der Region in Wohngemeinschaften mit insgesamt 25 Pflegebetten in Freudenstadt, Pfalzgrafenweiler und Loßburg rund um die Uhr betreut.

Von der Zweigstelle in Überlingen am Bodensee aus werden zudem Erwachsene und Kinder in ihrem häuslichen Umfeld versorgt. Bereits vor eineinhalb Jahren hatte die VIP die Leitung der Sterntaler GmbH – ein ambulanter Kinderintensivpflegedienst mit Sitz in Pfalzgrafenweiler, der Kinder und Jugendliche vom Frühchen bis ins Alter von 18 Jahren versorgt – übernommen.

Synergien für Projekte in der Zukunft

Mit der kompletten Übernahme der "Sterntaler" hat sich nicht nur das berufliche Spektrum der Freudenstädter Pflegediensteinrichtung erweitert, auch die Mitarbeiterzahl ist von 118 auf 140 gestiegen.

Geschäftsführer Andreas Morman spricht nach der Verschmelzung von sich ergebenden Synergien, besonders für zukünftige Projekte. "Dadurch kann eine Wohngemeinschaft entstehen, die den Fokus auf ›Junge Leute‹ setzt und so die Brücke zwischen Kindern und Erwachsenen bildet", ist er sich sicher. Schon zuvor hatte die VIP eng mit Partnern aus dem Gesundheitswesen zusammen gearbeitet.

Ausbildung im Kinderbereich intensivieren

Diese Zusammenarbeit soll vor allem im Bereich Pädiatrie, also im Kinderbereich, verstärkt, und bestehende Partnerschaften mit Verbänden ausgebaut werden. Aber auch für die praktische Ausbildung neuer Pflegekräfte ergeben sich jetzt ganz neue Möglichkeiten. Denn die sei, so Morman, bislang nur vereinzelt möglich gewesen. Die VIP möchte die Ausbildung intensivieren und künftig weitere Praxisplätze für angehende Pflegekräfte anbieten. Der VIP ist Stabilität enorm wichtig – sowohl für die zu betreuenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, als auch für die Mitarbeiter. Deshalb wird der Name Sterntaler bleiben und künftig auch weiterhin für die ambulante Kinderintensivpflege stehen.