Martina Maier und Michael Dietz vor dem Mazda-Logo Foto: auto-domicil

Aus familiären Gründen übergibt Martina Maier ihr "Auto-Team" an die "auto-domicil"-Gruppe. Der Stabwechsel im Albstädter Autohaus ist am 1. Oktober.

Mit dem Auto-Team erweitert die "auto-domicil"-Gruppe ihr Portfolio. Aktuell arbeitet sie mit den Herstellern Ford und Citroën zusammen; mit Mazda kommt eine weitere etablierte Marke hinzu.

Alle Mitarbeiterwerden übernommen

Laut auto-domicil-Geschäftsführer Michael Dietz gestaltete sich die Übernahme sehr konstruktiv. Dietz versichert, dass auch der neue Inhaber in gewohnter Weise für die Kunden da sein werde – "und selbstverständlich werden alle Mitarbeiter übernommen".

Acht Standorte

Die mittelständische Autohaus-Gruppe ist augenblicklich an acht Standorten vertreten, darunter in Sigmaringen und in Albstadt. Und Dietz zeigt sich überzeugt: "Mit Mazda werden wir einen weiteren starken Partner an unserer Seite haben." Man stelle sich mit diesem zusätzlichen Hersteller noch breiter auf und sei gut gerüstet für die Zukunft.

Für Martina Maier, die ihr Unternehmen gemeinsam mit ihrem Ehemann Jürgen Maier 30 Jahre lang geführt hat, stellt die Übergabe eine Zäsur dar. Sie bleibt aber, wie sie versichert, dem "neuen" Betrieb treu, desgleichen die gesamte Belegschaft. Damit sei gewährleistet, dass die Kunden des Hauses auch in Zukunft genau so verlässlich betreut würden, wie sie es bisher gewohnt gewesen seien.