Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Spezialbier wartet auf Gäste der Jubiläumsfeier

Von
Das Restaurant Linde Post ist 50 Jahre alt geworden. Foto: Fuchs Foto: Schwarzwälder Bote
Sonderthemen_SB
Das Restaurant "Linde Post" ist 50 Jahre alt geworden. Foto: Fuchs Foto: Schwarzwälder Bote

(kfu). Das Restaurant Linde Post kann auf eine 50-jährige Vergangenheit zurückblicken. Auf dem Jubiläumsprogramm stehen unter anderem musikalische Unterhaltung und das eigene Jubiläumsbier.

Hier, wo wir jetzt sitzen, standen einmal Kühe", sagt Boris Kühn und schaut sich in dem geschmackvoll eingerichteten Restaurantraum um. Vor fünf Jahren hat er mit seinem Bruder Juri Kühn die Führung des Restaurants Linde Post in Horgen übernommen. Landwirtschaft wird hier jedoch schon wesentlich länger nicht mehr betrieben. In den 1960er-Jahren mussten die Kühe weichen.

Die Großeltern der Gastwirte betrieben das Haus nach dem Krieg zunächst als Vesperwirtschaft. 1969 eröffneten sie das Restaurant als Linde Post. Schnell wurde der Landgasthof unter ihrer Leitung weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt und ist heute – inzwischen in den Händen der dritten Generation – das einzige verbliebene Traditionsgasthaus in Horgen.

"Wir machen es anders als andere", erklärt Boris Kühn spontan, was die Linde Post ausmacht. "Flexibilität" sei wichtig, wirft Juri Kühn ein. Sich ändernde Ansprüche stellten Restaurantküchen vor Herausforderungen. In der Linde Post komme jeder Gast, vom Vegetarier über den mit Laktose-Intoleranz oder Gluten-Unverträglichkeit auf seine Kosten. Dennoch renne man nicht jedem Trend hinterher. "Teller-Tattoos und kleine Bildchen auf dem Kaffeeschaum" gebe es bei ihnen nicht, stellen die Brüder lachend klar. Die Linde Post sei stilecht und bleibe sich treu, nämlich mit feinbürgerlicher Küche.

Frisch renovierte Zimmer

"Wir legen Wert auf Qualität", sagt Chefkoch Boris Kühn. "Nur hochqualitative Produkte kommen auf den Tisch." Das Meiste werde selbst produziert. Es werde fast nichts Tiefgekühltes verwendet, und für Gemüse und Fleisch habe man sorgsam ausgewählte Lieferanten. "Das Fleisch bekommen wir zum Beispiel vom Fairfleisch-Betrieb am Bodensee", sagt Boris Kühn. Das sei ein sehr kleiner Hof in Radolfzell, der sich auf artgerechte Tierhaltung spezialisiert habe.

Stolz ist der Familienbetrieb außerdem auf die frisch renovierten Zimmer. "Wir haben letztes Jahr alle sieben ganz neu gemacht", erklärt Juri Kühn. "Das war die größte Investition der letzten 50 Jahre." Mit dem Ergebnis mit Arbeitsplätzen auf den Zimmern, Fernseher und Minibar sind sie zufrieden. Damit kann die Jubiläumsfeier kommen.

"Am heutigen Samstag, 10. August, geht es los", kündigen die Brüder an. Um 18 Uhr ist der Fassanstich und die Vorstellung des Jubiläumsbiers. Das habe die Familie im Brauwerk der Brauerei Fürstenberg selbst gemacht. Einen Tag habe es gedauert. "Das war schon etwas Besonderes", meint Boris Kühn und präsentiert ein paar Fotos von der Familie, die tatkräftig beim Brauen mit anpackt. Diese Rezeptur gebe es nirgendwo sonst. Braumeister Moritz Hamilton habe sie für die Linde Post kreiert. "Bei der Jubiläumsfeier wird dann ausgeschenkt", freuen sich die Chefs.

Weiter geht es heute Abend um 20 Uhr mit der Ehrung langjähriger Mitarbeiter. Darunter ist Senior-Chef Gerhard Kühn mit 50 Jahren und die Brüder Boris und Juri Kühn selbst mit jeweils 25 Jahren Mitarbeit im Familienbetrieb. Ab 22 Uhr spielt DJ JB dann Musik aus der Dose.

Am morgigen Sonntag, 11. August, spielt ab 11 Uhr zum Frühschoppen der Horgener Musikverein auf. Unterhaltung mit dem Wutach Trio folgt ab 17 Uhr.

Ein straffes Programm steht also an, zu dem die Öffentlichkeit eingeladen ist. Die Kühn-Brüder sagen "ein großes Dankeschön an alle Gäste, vor allem an die vielen Stammgäste, die uns teils seit Jahrzehnten treu sind".

Top 5