Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige So macht Einkaufen Spaß

Von
Eckart von Hirschhausens Bestseller ist ideal für den Gabentisch, findet Eckhart Fink, Filialleiter bei Buch Greuter. Foto: Reichenbach Foto: Schwarzwälder Bote

Erneut kann in den kommenden Wochen gewinnen, wer sich an der sechsten Auflage des Weihnachtsgewinnspiels von Gewerbe- und Handelsverein (GHV) und Schwarzwälder Bote beteiligt. Bei drei Ziehungen in der Vorweihnachtszeit werden hochwertige Sachpreise oder Einkaufsgutscheine verlost.

20 Sachpreise stiften die Händler, 100 Rottweiler Taler im Wert von je zehn Euro steuert der GHV bei. Gute Chancen also, ein vorweihnachtliches Geschenk zu gewinnen. Der erste Preis in diesem Jahr: der Kaffee-Vollautomat E 8 des Schweizer Unternehmens Jura in wertiger Edelstahl-Optik. Das Gerät hat einen Wert von rund 1000 Euro. 12 000 Gewinnspielkarten laden zum Mitspielen und Gewinnen ein.

Erhältlich sind sie bei den beteiligten Geschäfte und Dienstleistern sowie in der Geschäftsstelle des Schwarzwälder Boten. Es genügt, die Karte mit eigenem Name, Adresse und Unterschrift zu versehen und bis 20. Dezember in der Geschäftsstelle des Schwarzwälder Boten abzugeben oder per Post dorthin zu schicken.

Runde um Runde winkt einem das Glück

Wer schnell ist, dem winkt das Losglück bis zu drei Mal: Denn bei zwei Zwischenziehungen am 7. und 14. Dezember werden je 50 Mal zwei Rottweiler Taler und fünf Eintrittskarten für das Aquasol verlost. Um an der Zwischenziehung teilzunehmen, müssen die Gewinnspielkarten spätestens einen Tag davor, also am 6. oder 13. Dezember, in der Geschäftsstelle des Schwarzwälder Boten vorliegen. Über die Vergabe der Sachpreise entscheidet das Losglück bei der Hauptziehung am 21. Dezember.

Wichtig ist: Wer an den Zwischenziehungen teilnimmt, ist ebenfalls bei der Endverlosung dabei. Mitspielen dürfen alle, die 16 Jahre und älter sind.

Inhaber von Mitgliedsbetrieben des GHV Rottweil sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Namen der Gewinner der Zwischenziehungen werden jeweils in der Folgewoche im Schwarzwälder Boten veröffentlicht. Sie können ihre Rottweiler Taler in der Geschäftsstelle des Schwarzwälder Boten in Rottweil abholen – und nach Gusto gleich ausgeben oder sparen.

Zielgerichteter Einkauf in den teilnehmenden Geschäften erhöht übrigens die Gewinnchancen. Denn dort erhält der Kunde eine neue Gewinnspielkarte – für eine Runde neues Glück.

Am 6. GHV-Weihnachtsgewinnspiel beteiligen sich: Euronics Mega Company, Buchhandlung Greuter, Bunte Truhe, Schweizer Lädele, Lederwaren Hügel, Gent.Männermode, Betten Hugger, Casa Cappelli, Intersport Kirsner, Radwelt Messmer, Autohaus Emmerich, Schwarzwälder Bote, Tanzschule Herzig und Fahrrad Kaiser.

Der Schwarzwälder Bote hat sich bei den teilnehmenden Händlern umgehört und noch die eine oder andere Idee für den weihnachtlichen Gabentisch mitgenommen.

Individualität wird bei Betten Hugger seit 145 Jahren genauso groß geschrieben wie die Verbundenheit mit Rottweil. Zum umfassenden Sortiment an Frotteewaren und Heimdecken zählen deshalb auch Stücke mit Rottweil-Bezug, die es so nur bei Magnus Hugger zu kaufen gibt. Kuschelige Fleece-Decken mit der Stadtsilhouette in modernem grau-silber versprechen etwa gemütliche Stunden auf dem Sofa. Handtücher mit eingesticktem Rottweil-Wappen, Küchenhandtücher mit Turmmotiven und dazu passende Schürzen lassen sich als Grüße aus der Heimat ebenfalls leicht verschicken. Und Kinder haben immer ihre Freude an molligen Kapuzenhandtüchern mit dem eigenen Namen drauf. Für den Stickerei-Service bei Betten Hugger ist diese persönliche Ausstattung ein Leichtes.

Bereits seit sechs Jahren stehen bei Buch Greuter erfahrene Buchhändlerinnen und Buchhändler interessierten Kunden mit kreativen Lektüre-Tipps und sachkundigem Rat zur Seite. Filialleiter Eckhart Fink zögert nicht lange, als er nach einem Geschenktipp für Menschen in der zweiten Lebenshälfte gefragt wird, und greift "Die bessere Hälfte" aus dem Regal, das aktuelle Sachbuch des aus Funk und Fernsehen bekannten Mediziners, Komödianten und Buchautors Eckart von Hirschhausen. Im Verein mit dem Mediziner Tobias Esch visiert der Autor damit Männer und Frauen ab 40 an. Im Dialog gehen die beiden Ärzte auf die Suche nach dem Glück, finden persönliche Vorbilder, diskutieren über wissenschaftliche Forschung, knüpfen an eigene Erfahrungen an und gewinnen dem Älterwerden durchaus positive Seiten ab. Angelika Kaiser-Sbrzesny von Casa Cappelli hat ihn wieder "leabig gemacht", den lang vergessenen roten Fez, der nicht nur die Köpfe der Osmanen zierte, sondern lange das Bild der Rottweiler Fasnet prägte. Seit rund 15 Jahren bietet die Hutmacherin in ihrem Laden im Herzen der Rottweiler Innenstadt erneut die weinrote Kopfbedeckung mit der schwarzen Quaste an. Doch nicht nur der Fez gehört fest zu ihrem Fasnetssortiment: Zylinder, Kappen und Dachauer, ob mit oder ohne Sträußle, finden sich in ihren Regalen. Foulards aus Seide wie Kunstfaser in zahlreichen Farben und mit unterschiedlichen Mustern ergänzen das Angebot für die Rottweiler Narren. Wer einen individuellen Kopfschmuck zum Fasnetsball sucht, ist in der Werkstatt von Kaiser-Sbrzesny ebenfalls goldrichtig. Für Rottweiler Narren liegt Weihnachten ideal. Wenige Tage vor Beginn der fünften Jahreszeit bietet das Fest die passende Gelegenheit, Kindern, Enkeln oder sich selber unverzichtbares Zubehör zum Narrenkleidle auf den Gabentisch zu legen. Tobias Rützel hat entsprechend vorgesorgt: Zu seinem Fasnetssortiment bei Gent.Männermode gehören neben schwarzen Fräcken auch weiße Querbinder für Kinder wie Erwachsene, Hosenträger mit Lederpatte, Bauernkittel für Kinder, Damen und Herren mitsamt passendem Tupfentüchle sowie präparierte Fuchsschwänze. Die bisherige Auswahl an weißen Baumwollhandschuhen für Erwachsene hat Rützel ergänzt. Nun führt er auch weiße Handschuhe in Kindergrößen: "Die geben warm und sind abgesegnet von der Narrenzunft", erklärt er mit Augenzwinkern. Es gibt wenige Dinge, die Sabine Horn vom Schweizer Lädele nicht bieten kann, sucht man ausgefallene kulinarische Geschenke oder will sich selbst etwas Gutes tun. In ihrem Schweizer Lädele, direkt im Schatten des Schwarzen Tores, bietet die 52-Jährige mit ihrem fünfköpfigen Team nicht nur typische Schweizer Produkte wie Brühen und Soßen von Oswald, Schokolade, Branchen und Nussstengeli an. Das Sortiment umfasst eine Auswahl aromatisierter Olivenöle aus Italien, diverse Fruchtessigzubereitungen zum Selbstabfüllen, wobei letztere "nicht nur für den Salat, sondern auch für einen ausgefallen Aperitif geeignet sind", so Horn. Salziges zum Knabbern wie Chili-Risotto-Cracker oder Wasabi-Nüsse, Süßes zum Schlemmen wie Trüffel aus Italien oder exklusive Bruchschokolade eines Ingolstädter Chocolatiers finden sich in dem gemütlichen Laden ebenso wie Gewürze aus aller Welt und Alb-Gold-Nudeln aus der Region.