Die neue Ladesäule steht ab sofort auch der Öffentlichkeit zur Verfügung: Claudia Maurer (von links), Ralf Maurer, Maurer Planungsbüro, und Monika Falkenthal, Energieberater Kreis Calw.Foto: Tröger Foto: Schwarzwälder Bote

Eine öffentlich zugängliche Ladesäule für Elektrofahrzeuge hat das Unternehmen Planungsbüro und Energieberatung Ralf Maurer in der Simmozheimer Straße 11 in Althengstett installiert. Die mit zwei Ladepunkten versehene Säule ist ab sofort in Betrieb und kann über die "Chargepoint-App genutzt werden.

Wir haben uns für ›Chargepoint‹ entschieden, weil sie eine der großen Marken im Bereich der Elektromobilität ist und wir unkompliziert unterschiedlichen Nutzern unterschiedliche Tarife zuordnen können, zum Beispiel unseren Mietern und Mitarbeitern", sagt Claudia Maurer.

Vorausgegangen ist ein längerer Entscheidungsprozess. Es gibt nämlich zahlreiche Parameter vorab zu prüfen und abzuwägen. "Und das gilt nicht nur für eine Ladesäule, sondern genauso für eine Wallbox, die man sich in der privaten Garage installieren möchte", wie Ralf Maurer erläutert. Wichtig ist zum Beispiel bei einer privaten Wallbox, nicht einfach die Haussteckdose zu nutzen, sondern vorab zu klären, ob die Hausinstallation geeignet und die Netzkapazität ausreichend ist. Diese sollte man sich gegebenenfalls vom Netzbetreiber bestätigen lassen. Weiter sollte man die Vorgaben verschiedener Fördermöglichkeiten prüfen und vergleichen vor einer Entscheidung.

Förderung von 40 Prozent

Der Strom für die neue 22 kW-Ladesäule auf dem Parkplatz bei Maurer kommt aus der Photovoltaik-Anlage, die am Firmengebäude installiert ist. "Wir mussten unsere hausinterne Infrastruktur fürs Schnellladen noch aufrüsten", erklärt Claudia Maurer, "für das Gesamtpaket Säule samt Installation und den Arbeiten am Stromnetz gibt es derzeit eine Förderung von 40 Prozent."

Alles aus einer Hand

Claudia und Ralf Maurer sehen die Installation der öffentlichen Ladesäule auf ihrem Parkplatz als weitere Investition in die Ökologie, die sie mit ihrem Energie-Überschuss-Firmengebäude und dem eigenen Elektro-Fahrzeug schon unterstrichen haben. Dies passt auch ins Konzept ihrer Heimatgemeinde, die als "Energiegemeinde Althengstett" mit eigenem Klimaschutz-Manager ebenfalls dieses Thema weit oben auf der Prioritätenliste hat.

Der Bereich Planen und Bauen im Unternehmen Maurer umfasst hochwertige Neubauten sowie Renovierungen nach ökologischen Gesichtspunkten. Zusammen mit dem Baustein der Energieberatung bekommen die Kunden ein Komplett-Paket aus einer Hand.

Ebenfalls in der Simmozheimer Straße 11 ansässig ist die Gemeinschaft der Energieberater im Landkreis Calw, die zentrale Anlaufstelle im Kreis für alle Fragen rund um die Themen Energiesparen, energetische Sanierung von Wohngebäuden und Einsatz erneuerbarer Energien. "Bei uns bekommen Sie eine erste kostenlose Beratung zu diesen Themen", sagt die Geschäftsstellenleiterin Monika Falkenthal. Sie freut sich, dass sie ihr Elektroauto künftig während der Arbeitszeit vor der Tür laden kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: