Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Narren aus Nah und Fern fühlen sich hier wohl

Von
Besonders beliebt beim Beffendorfer Narrenwochenende ist der Fackelumzug mit den "Hegen-Henkern" (rechts, unten) und zahlreichen Gastzünften (oben). Beim Showtanzabend am Freitag zeigen die Garden, was sie können (links, unten). Fotos: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

(idi). Bald dürfen die Beffendorfer "Hagen-Henker" einen runden Geburtstag feiern. Dieses Jahr findet zum 48. Mal das Narrenwochenende mit Showtanzabend, Fackelumzug und Frühschoppen von heute, Freitag, bis Sonntag, 14. Januar, statt.

Die neue Halle hat sich etabliert und, wie die beiden letzten Narrenwochenenden und auch andere Fasnetsveranstaltungen gezeigt haben, fühlen sich die Narren aus Nah und Fern hier sichtlich wohl.

Heute ist die Halle ab 19 Uhr geöffnet, und Reger, der "Knaller von der Alb", präsentiert eine Mischung aus mehr als 25 Jahren Live-Musik und DJ unter dem Motto "Die Party das geht ab Tour 2018". Die Beffendorfer Garden sowie die zahlreicher Gastzünfte werden mit ihren Showtänzen für Stimmung in der Halle sorgen.

Am Samstag wird traditionell nach dem Zunftmeisterempfang im Stall um 18.30 Uhr am Rathaus die Narrenfahne aufgezogen und damit der 48. Narrenumzug eröffnet, der ab 19 Uhr vom Schulhof aus, angeführt von den "Hagen-Henkern", durch die Bösinger Straße zur Festhalle zieht.

Mit von der Partie beim bunten Treiben werden die Zünfte aus Mariazell, Epfendorf, Fluorn, Altoberndorf, Dormettingen sowie die Harzmänner Vaihingerhof, die Stettener Stumpenhexen, wie auch die Schwarzwaldhexen Peterzell und die Schenkenzeller Haldenhexen sein.

Beim anschließenden Brauchtumsabend in der Halle sorgen "Die 2 Hofemer" für Stimmungsmusik. Auch das Gemeindehaus ist für die Gäste dekoriert und geöffnet.

Spenden gehen an krebskranke Kinder

Mit einem zünftigen Frühschoppen am Sonntagmorgen ab 11 Uhr und anschließendem Mittagstisch klingt das Beffendorfer Narrenwochenende zur Musik vom "Schwarzwald Quintett" aus.

Wer Glück hat, kann bei der Verlosung einer großen Tombola den einen oder anderen Preis mit nach Hause nehmen. Der Eintritt zum Frühschoppen ist frei, die "Hagen-Henker" werden aber einen Spendenaufruf für den Förderverein krebskranker Kinder Tübingen starten.

Nach diesem Narrenwochenende geht es mit Schwung auf die Zielgerade, gilt es doch das 50-jährige Bestehen für 2019 zu organisieren. Das wollen die "Hagen-Henker" gebührend dann in einem großen Festzelt feiern.

Top 5