Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Individuelle Betreuung

Von
Die Pflege stellt eine besondere Herausforderung dar.Foto: © Robert Kneschke – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote
Sonderthemen_SB
Die Pflege stellt eine besondere Herausforderung dar.Foto: © Robert Kneschke – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Die Tagespflege Emmaus ist

ein ergänzendes, attraktives Angebot für Pflegebedürftige und deren Angehörige.

So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben

Die meisten Menschen wollen trotz Pflegebedürftigkeit nicht ins Pflegeheim und trotzdem tagsüber nicht alleine sein. Dieses Anliegen lässt sich mithilfe der Tagespflege verwirklichen.

Die Tagespflege bietet individuelle Pflege und Betreuung in allen Pflegestufen sowie bei demenziell erkrankten Menschen. Tagespflege ist ein wichtiger Baustein der teilstationären Pflege.

Pflegebedürftige können die Tagespflege in einer Tagespflegestätte in Anspruch nehmen.

Sie verbringen dort meist werktags bis zu acht Stunden, wenn die Angehörigen sie zum Beispiel wegen Berufstätigkeit tagsüber nicht versorgen können. Ein Fahrdienst holt die Pflegebedürftigen morgens daheim ab und bringt sie nachmittags wieder zurück. In der übrigen Zeit, also morgens, abends, nachts und am Wochenende sorgen die Angehörigen oder der ambulante Pflegedienst für den pflegebedürftigen Menschen.

Entlastung der Angehörigen

Pflegende Angehörige erfahren durch die Tagespflege wirksame Entlastung und Freiräume für sich selbst. Gerne unterstützen wir auch beim Stellen der nötigen Anträge hinsichtlich der Finanzierung und Kostenübernahme.

Keine Angst vor den Kosten

Durch die Pflegeversicherungsreform wurden die Leistungen der Pflegekassen bei der Inanspruchnahme von Tagespflege deutlich verbessert. Zusätzlich zum Leistungsanspruch auf Tagespflege besteht ein voller Anspruch auf Pflegegeld oder einen ambulanten Pflegedienst.

Unabhängig von der Inanspruchnahme eines ambulanten Pflegedienstes oder Pflegegeldes können zusätzlich Leistungen der Tagespflege zu 100 Prozent ausgeschöpft werden. Nehmen Sie also im Bereich der Tagespflege die volle Leistung in Anspruch, haben Sie daneben einen zusätzlichen Leistungsanspruch auf Pflegegeld oder einen ambulanten Pflegedienst in vollem Umfang.

Entlastungsbetrag für zusätzliche Betreuung und Entlastungs- leistungen

Pflegebedürftige Menschen, die zu Hause gepflegt werden, erhalten seit dem 1. Januar 2017 für zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen einen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro. Dieser Anspruch gilt für alle Pflegegrade und wird zusätzlich zu sonstigen Leistungen der Pflegeversicherung bei häuslicher Pflege gewährt. Der Betreuungsbetrag wird nicht bar von der Pflegekasse ausbezahlt, sondern steht nur für die Abrechnung von Betreuungsleistungen, hauswirtschaftlicher Unterstützung oder einer Betreuungsgruppe, wie zum Beispiel Tagespflege zur Verfügung.

Grundsätzlich haben seit dem 1. Januar 2017 Pflegebedürftige mit Pflegegrad 2 bis 5 Anspruch auf teilstationäre Tagespflege. Personen mit Pflegegrad 1 können hierfür den Entlastungsbetrag von 125 Euro einsetzen. Wird der Höchstbetrag nicht vollständig in Anspruch genommen, kann der Restbetrag in die Folgemonate beziehungsweise am Jahresende ins folgende Kalenderhalbjahr übertragen werden.

Die Tagespflege Emmaus ist ein ergänzendes, attraktives Angebot für Pflegebedürftige und deren Angehörige.

So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben

Die meisten Menschen wollen trotz Pflegebedürftigkeit nicht ins Pflegeheim und trotzdem tagsüber nicht alleine sein. Dieses Anliegen lässt sich mithilfe der Tagespflege verwirklichen.

Die Tagespflege bietet individuelle Pflege und Betreuung in allen Pflegestufen sowie bei demenziell erkrankten Menschen. Tagespflege ist ein wichtiger Baustein der teilstationären Pflege.

Pflegebedürftige können die Tagespflege in einer Tagespflegestätte in Anspruch nehmen. Sie verbringen dort meist werktags bis zu acht Stunden, wenn die Angehörigen sie zum Beispiel wegen Berufstätigkeit tagsüber nicht versorgen können. Ein Fahrdienst holt die Pflegebedürftigen morgens daheim ab und bringt sie nachmittags wieder zurück. In der übrigen Zeit, also morgens, abends, nachts und am Wochenende sorgen die Angehörigen oder der ambulante Pflegedienst für den pflegebedürftigen Menschen.

Entlastung der Angehörigen

Pflegende Angehörige erfahren durch die Tagespflege wirksame Entlastung und Freiräume für sich selbst. Gerne unterstützen wir auch beim Stellen der nötigen Anträge hinsichtlich der Finanzierung und Kostenübernahme.

Keine Angst vor den Kosten

Durch die Pflegeversicherungsreform wurden die Leistungen der Pflegekassen bei der Inanspruchnahme von Tagespflege deutlich verbessert. Zusätzlich zum Leistungsanspruch auf Tagespflege besteht ein voller Anspruch auf Pflegegeld oder einen ambulanten Pflegedienst.

Unabhängig von der Inanspruchnahme eines ambulanten Pflegedienstes oder Pflegegeldes können zusätzlich Leistungen der Tagespflege zu 100 Prozent ausgeschöpft werden. Nehmen Sie also im Bereich der Tagespflege die volle Leistung in Anspruch, haben Sie daneben einen zusätzlichen Leistungsanspruch auf Pflegegeld oder einen ambulanten Pflegedienst in vollem Umfang.

Entlastungsbetrag für zusätzliche Betreuungs- und Entlastungs-leistungen

Pflegebedürftige Menschen, die zu Hause gepflegt werden, erhalten seit dem 1. Januar 2017 für zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen einen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro. Dieser Anspruch gilt für alle Pflegegrade und wird zusätzlich zu sonstigen Leistungen der Pflegeversicherung bei häuslicher Pflege gewährt. Der Betreuungsbetrag wird nicht bar von der Pflegekasse ausbezahlt, sondern steht nur für die Abrechnung von Betreuungsleistungen, hauswirtschaftlicher Unterstützung oder einer Betreuungsgruppe, wie zum Beispiel Tagespflege zur Verfügung. Grundsätzlich haben seit dem 1. Januar 2017 Pflegebedürftige mit Pflegegrad 2 bis 5 Anspruch auf teilstationäre Tagespflege. Personen mit Pflegegrad 1 können hierfür den Entlastungsbetrag von 125 Euro einsetzen. Wird der Höchstbetrag nicht vollständig in Anspruch genommen, kann der Restbetrag in die Folgemonate beziehungsweise am Jahresende ins folgende Kalenderhalbjahr übertragen werden.

Die Nutzung der Tagespflege ist individuell nach Absprache von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr möglich – egal ob an bestimmten, festen Wochentagen oder nach individueller Terminvereinbarung. Die Tagespflegegäste verbringen den Tag in familiärer Atmosphäre und in Gemeinschaft mit anderen, in der jeder seine Fähigkeiten einbringen kann. Ein strukturierter Tagesablauf bietet Abwechslung mit vielfältigen Beschäftigungs- und Aktivitätsangeboten wie zum Beispiel Backen, kreative Tätigkeiten, Hausveranstaltungen oder Ausflüge. Ein zentraler Gemeinschaftsraum bietet großzügig Platz für gemeinsame Aktivitäten.

Die Mahlzeiten werden von der Küche des Seniorenzentrums Emmaus jeden Tag frisch zubereitet und gemeinsam eingenommen. Daneben stehen ausreichend Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten, zum Beispiel für einen Mittagschlaf, zur Verfügung. Abends kehren die Gäste in ihre eigenen vier Wände zurück. Auf Wunsch steht unser Fahrdienst zur Verfügung, der die Gäste morgens abholt und abends wieder sicher nach Hause bringt. Durch eine ganzheitliche und individuelle Pflege und Betreuung wird den Tagespflegegästen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermittelt.

Das Seniorenzentrum Emmaus bietet einen kostenlosen Schnuppertag in der Tagespflege an.

Gerne erhalten Sie dort weitere Informationen. Info-Telefon: 07456/94450, E-Mail: tagespflege@seniorenzentrum-emmaus.de

Die Tagespflege Emmaus ist ein ergänzendes, attraktives Angebot für Pflegebedürftige und deren Angehörige.

So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben

Die meisten Menschen wollen trotz Pflegebedürftigkeit nicht ins Pflegeheim und trotzdem tagsüber nicht alleine sein. Dieses Anliegen lässt sich mithilfe der Tagespflege verwirklichen.

Die Tagespflege bietet individuelle Pflege und Betreuung in allen Pflegestufen sowie bei demenziell erkrankten Menschen. Tagespflege ist ein wichtiger Baustein der teilstationären Pflege.

Pflegebedürftige können die Tagespflege in einer Tagespflegestätte in Anspruch nehmen. Sie verbringen dort meist werktags bis zu acht Stunden, wenn die Angehörigen sie zum Beispiel wegen Berufstätigkeit tagsüber nicht versorgen können. Ein Fahrdienst holt die Pflegebedürftigen morgens daheim ab und bringt sie nachmittags wieder zurück. In der übrigen Zeit, also morgens, abends, nachts und am Wochenende sorgen die Angehörigen oder der ambulante Pflegedienst für den pflegebedürftigen Menschen.

Entlastung der Angehörigen

Pflegende Angehörige erfahren durch die Tagespflege wirksame Entlastung und Freiräume für sich selbst. Gerne unterstützen wir auch beim Stellen der nötigen Anträge hinsichtlich der Finanzierung und Kostenübernahme.

Keine Angst vor den Kosten

Durch die Pflegeversicherungsreform wurden die Leistungen der Pflegekassen bei der Inanspruchnahme von Tagespflege deutlich verbessert. Zusätzlich zum Leistungsanspruch auf Tagespflege besteht ein voller Anspruch auf Pflegegeld oder einen ambulanten Pflegedienst.

Unabhängig von der Inanspruchnahme eines ambulanten Pflegedienstes oder Pflegegeldes können zusätzlich Leistungen der Tagespflege zu 100 Prozent ausgeschöpft werden. Nehmen Sie also im Bereich der Tagespflege die volle Leistung in Anspruch, haben Sie daneben einen zusätzlichen Leistungsanspruch auf Pflegegeld oder einen ambulanten Pflegedienst in vollem Umfang.

Entlastungsbetrag für zusätzliche Betreuungs- und Entlastungs-leistungen

Pflegebedürftige Menschen, die zu Hause gepflegt werden, erhalten seit dem 1. Januar 2017 für zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen einen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro. Dieser Anspruch gilt für alle Pflegegrade und wird zusätzlich zu sonstigen Leistungen der Pflegeversicherung bei häuslicher Pflege gewährt. Der Betreuungsbetrag wird nicht bar von der Pflegekasse ausbezahlt, sondern steht nur für die Abrechnung von Betreuungsleistungen, hauswirtschaftlicher Unterstützung oder einer Betreuungsgruppe, wie zum Beispiel Tagespflege zur Verfügung. Grundsätzlich haben seit dem 1. Januar 2017 Pflegebedürftige mit Pflegegrad 2 bis 5 Anspruch auf teilstationäre Tagespflege. Personen mit Pflegegrad 1 können hierfür den Entlastungsbetrag von 125 Euro einsetzen. Wird der Höchstbetrag nicht vollständig in Anspruch genommen, kann der Restbetrag in die Folgemonate beziehungsweise am Jahresende ins folgende Kalenderhalbjahr übertragen werden.

Die Nutzung der Tagespflege ist individuell nach Absprache von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr möglich – egal ob an bestimmten, festen Wochentagen oder nach individueller Terminvereinbarung. Die Tagespflegegäste verbringen den Tag in familiärer Atmosphäre und in Gemeinschaft mit anderen, in der jeder seine Fähigkeiten einbringen kann. Ein strukturierter Tagesablauf bietet Abwechslung mit vielfältigen Beschäftigungs- und Aktivitätsangeboten wie zum Beispiel Backen, kreative Tätigkeiten, Hausveranstaltungen oder Ausflüge. Ein zentraler Gemeinschaftsraum bietet großzügig Platz für gemeinsame Aktivitäten.

Die Mahlzeiten werden von der Küche des Seniorenzentrums Emmaus jeden Tag frisch zubereitet und gemeinsam eingenommen. Daneben stehen ausreichend Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten, zum Beispiel für einen Mittagschlaf, zur Verfügung. Abends kehren die Gäste in ihre eigenen vier Wände zurück. Auf Wunsch steht unser Fahrdienst zur Verfügung, der die Gäste morgens abholt und abends wieder sicher nach Hause bringt. Durch eine ganzheitliche und individuelle Pflege und Betreuung wird den Tagespflegegästen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermittelt.

Das Seniorenzentrum Emmaus bietet einen kostenlosen Schnuppertag in der Tagespflege an.

Gerne erhalten Sie dort weitere Informationen. Info-Telefon: 07456/94450, E-Mail: tagespflege@seniorenzentrum-emmaus.de

Top 5