Immer wieder – wie hier bei der Kirbeübung 2018 – präsentiert sich die Hechinger Stadtabteilung der Öffentlichkeit. Am Sonntag, 18. September, beim Tag der offenen Tür kann die Ausrüstung ganz aus der Nähe betrachtet werden, und mehrere Fahrzeuge werden geweiht. Foto: Stopper

Am Sonntag, 18. September, ist Tag der offenen Tür in der Ermelesstraße

Die Weihe der Fahrzeuge ist den Rettungsdiensten traditionell wichtig. Diese Zeremonie findet am Sonntag um 11.15 Uhr statt. Neu geweiht werden zwei Abrollbehälter, die auf Lastwagen zu größeren Einsätzen gefahren werden. Einer mit Atemschutzgeräten, einer für Gefahrguteinsätze. Vor allem, wenn in Betrieben oder durch Tanklastwagen Chemikalien austreten, kommt er zum Einsatz. Auch ein Rüstwagen und ein Kommandowagen werden geweiht.

Die Hechinger Stadtfeuerwehr ist stolz auf ihren Fuhrpark aus elf Fahrzeugen, darunter fünf Haupteinsatzfahrzeuge, die dank eine langfristigen Planung der Stadt nicht überaltert sind. Am Tag der offenen Tür werden sie vor dem Feuerwehrhaus präsentiert, und die komplexe Ausrüstung wird von Feuerwehrmitgliedern erklärt. Wenn Kinder mal im Einsatzfahrzeug sitzen wollen, geht das auch klar.

Damit sich Familien bei der Tag der offenen Tür wohl fühlen, ist natürlich ein Kinderprogramm wichtig. Eine Hüpfburg steht bereit, ein Bällebad und Bastelmöglichkeiten. Und im Freien sind Geschicklichkeitsspiele mit Feuerspritzen vorbereitet. Und es sind noch weitere Übungen geplant, unter anderem auch mit Chemikalien, wie sie auch in Haushalten vorkommen.

Wichtig ist natürlich auch die Bewirtung, die bei schlechtem Wetter auch komplett in der Fahrzeughalle möglich ist. Das Getränkeangebot ist vielfältig, dazu gibt es einen reichhaltigen Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Und für Glückspilze steht eine Tombola mit hochwertigen Preisen bereit.