Die umfangreichen Maßnahmen rund um die Kirche in Dotternhausen sind abgeschlossen. Der neue Kirchplatz wird nun feierlich eingeweiht. Foto: Fotos: Schatz

Die Einweihung des neu gestalteten Kirchenvorplatzes in Dotternhausen wird am Sonntag,

Die Einweihung des neu gestalteten Kirchenvorplatzes in Dotternhausen wird am Sonntag, 12. September, mit einem festlichen Gottesdienst und einem Rahmenprogramm rund um die St. Martinuskirche eingeweiht.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Kirchengemeinde die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und Bauarbeiten rund abgeschlossen. Das Einweihungsfest musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.

Der Festgottesdienst mit Pfarrer Shibu Pushpam beginnt um 10.30 Uhr. Solistin Stephanie Wunder und Organist Fabio Merz werden den Gottesdienst mitgestalten. Anschließend bieten die Kirchengemeinde mit der gewählten Vorsitzenden Gaby Klein sowie der Förderverein St. Martinus mit dem Vorsitzenden Markus Münch ein Fest auf der Kirchenwiese mit Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen.

Der Musikverein Dotternhausen unter der Leitung von Robin Nikol spielt zum Frühschoppen und Mittagstisch.

Ab 13 Uhr werden durch Xaver Wochner mehrere Kirchenführungen angeboten. Dabei erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über das Gotteshaus und den damaligen Architekten Joseph Cades. Zudem kann der Kirchturm mit den Kirchenglocken besichtigt werden. Raimund Drißner, der stellvertretende Vorsitzende des Förderverein gibt Einblick in das Museum auf der Kirchenbühne, das vor Jahren von Giesela Drißner aufgebaut wurde. Mitglieder des Partnerschaftsvereins Oberes Schlichemtal laden auf der Kirchenwiese zum Boule-Spiel ein.

Der Festbesuch ist nur mit 3-G-Nachweis möglich: geimpft, genesen, oder getestet. Für Ungeimpfte gibt es ab 9.30 Uhr kostenlose Corona-Schnelltests. Bei schlechtem Wetter wird das Fest in die Festhalle verlegt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: