Nicola Goldmann zeigt, was die neue Generation selbsttönender Brillengläser kann. Foto: Geisel

Der Sommer rückt näher, die Sonne wird stärker – da braucht es die passende Sonnenbrille. Gerade, wer eine Sehhilfe mit Sehstärke benötigt, kommt oft in Konflikt: Will ich jedes Mal die Brille wechseln, wenn ich in ein Gebäude oder nach draußen gehe? Die Lösung: selbsttönende Gläser.

Calw - Manche Kunden schrecken noch davor zurück, sich eine solche Brille zu beschaffen, weiß Nicola Goldmann, Inhaberin von Optik Goldmann in der Calwer Stadtmitte. Deswegen hat sie zugegriffen, als ein namhafter Hersteller seine neue Generation selbsttönender Brillengläser auf den Markt brachte und diese in ihr Sortiment aufgenommen. Die Spezialgläser dunkeln schneller ein, hellen schneller auf, bieten vollen UV-Schutz und vor allem: einen Blaulichtschutz. Dieser reduziert die Belastung auf die Augen, wenn Brillenträger viel vor dem Bildschirm sitzen. Bislang war ein Blaulichtfilter bei selbsttönenden Gläsern nicht verfügbar.

Die neuen Gläser gibt es in vier Farben: Grau, Braun, Pioneer und Blau. Zudem sind Veredelungen verfügbar. Durch sie wirken die Gläser im eingedunkelten Zustand wie eine verspiegelte Sonnenbrille. Die selbsttönenden Gläser können in nahezu jede Fassung eingearbeitet werden.

Darüber hinaus hat Nicola Goldmann weitere Trend-Modelle neu in ihr Angebot aufgenommen. Ein Hersteller bietet Sonnenbrillen- und Korrektionsbrillenfassungen an, die mit der aktuellen Mode gehen und ein wenig "retro" anmuten. Sie zeichnen sich durch größere, oft abgerundete Gläser, bunte Farben und Muster aus. In diese Fassungen können verschiedene Gläser eingesetzt werden – auch die erwähnten selbsttönenden. Dank UV-Licht kann Nicola Goldmann die Farbenpracht und Geschwindigkeit der selbsttönenden Gläser auch bei schlechtem Wetter demonstrieren.