Foto: Jacqueline Geisel, Manuel Kamuf

Schon voll im Berufsleben, aber doch noch Lust auf ein Studium? Auf der Suche nach neuen Lernanreizen und Herausforderungen? Gewillt, einen Masterabschluss zu machen? Auf wenigstens eine dieser Fragen antwortet  sicher der ein oder andere mit „Ja, natürlich“. Was viele daran hindert, diesen Traum in Angriff zu nehmen, ist die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Studium. Die Akademie der Hochschule Pforzheim (AHP) hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau dieses Spannungsfeld aufzulösen und auch Menschen, die schon voll im Leben stehen, Zugang zu einem Masterstudium zu ermöglichen.

Wie das funktioniert? Mit einem Blended-Learning-Format, das flexible Zeiteinteilung und fachlichen Input von hochkarätigen Dozenten miteinander vereint. Wer einen Masterabschluss an der AHP anstrebt, kann auf das  gesamte Netzwerk der Hochschule Pforzheim vertrauen, angefangen bei jenen, welche die Lerneinheiten gestalten und vermitteln, bis hin zu vollem Zugriff auf das Lernmaterial und die Universitätsbibliothek. Einschreiben  müssen sich Interessierte allerdings erst, wenn sie wirklich die Masterarbeit abliefern wollen. Dadurch besteht zuvor kein Zeitdruck durch eine Regelstudienzeit. Jeder kann so viele Module pro Semester belegen, wie er sich  zeitlich zutraut – und auch mal ein Semester pausieren. Kleine Randnotiz: Teilnehmer verpflichten sich zu nichts. Für jedes Modul wird ein Zertifikat über die Teilnahme oder die Prüfungsleistung ausgestellt, sodass man in  jedem Fall etwas in der Hand hat, auch, wenn man keinen Masterabschluss ablegt.

Wie läuft der berufsbegleitende Master an der AHP ab?
Ganz im Sinne des Erfinders spielt sich das meiste online auf der Lernplattform der AHP ab. Jedes Modul besteht aus sechs Onlineeinheiten, die im Lauf des Semesters freigeschalten werden. Die Dozenten befüllen diese Einheiten mit individuellen Videos, Impulsfragen, Diskussionen, Fachartikel und Aufgaben, welche die Teilnehmer so abarbeiten können, wie es für sie zeitlich am besten passt. Im Rahmen einer Midterm-Videokonferenz wird  der Zwischenstand abgefragt und offene Fragen für die Abschlussveranstaltung besprochen. Präsenztermine gibt es in der Regel zwei pro Modul, die in den Nagolder Räumen der AHP stattfinden. Zum Auftakt jedes  Semesters treffen sich die Teilnehmer jedes Moduls gemeinsam, um sich kennenzulernen, die Erwartungen und Anforderungen in dem Modul zu besprechen und erste Inhalte zu erarbeiten. So starten alle mit klaren  Vorstellungen und Zielsetzungen gemeinsam in das Semester. Zum Abschluss, nach allen sechs Onlineeinheiten, treffen sich die Gruppen ebenfalls in Präsenz. Je nach Prüfungsleistung halten die Teilnehmer hier ihre  Abschlusspräsentationen oder stellen ihren Arbeitsstand vor. In anderen Modulen dienen diese Stunden vor allem der Klausurund Hausarbeitsvorbereitung.

Welche Inhalte werden im Masterstudiengang der AHP vermittelt?
„Strategisches Innovationsmanagement“ ist der Titel des einmalig zugeschnittenen Masterstudiengangs, der einen breiten Überblick über verschiedene Themenfelder bietet. Innovationsmanagement selbst, Leadership und  Lean Management werden ebenso behandelt wie Wirtschaftspolitik, Change Management (Nachhaltigkeit), Rechtsgrundlagen und Finance & Controlling. Die digitale Transformation, Grundlagen von Management und  Strategie, Analysen sowie Markenstrategien und Marketing sind spannende Felder in Verbindung mit Innovationsmanagement. Treffend ergänzt wird das Bildungsangebot durch Module, die sich mit Themen wie Künstlicher  Intelligenz und Smart Systems Engineering befassen. Die Module unterteilen sich in die Bereiche Qualifikation, Pflicht und Wahlpflicht, was einen gewissen Standard garantiert, den Teilnehmern aber auch erlaubt, sich  entsprechend ihrer Interessen und Ansprüche einen eigenen Lehrplan zusammenzustellen und individuell fortzubilden. Außerdem erarbeitet die AHP auch immer wieder Neuerungen, sodass durchaus in jedem Semester  neue Themen und Module dazukommen können.

Jetzt für das Wintersemester 2024/25 anmelden!
Noch bis zum 31. Juli haben Interessierte Zeit, sich für Module/Zertifikatskurse an der AHP anzumelden. Wer bereits Module belegt hat, kann sich einfach per Mail an seinen Ansprechpartner der AHP wenden und formlos 
seine Wunschmodule für das nächste Semester durchgeben.Wer noch neu an der Akademie ist, findet auf der Webseite der AHP unter www.ahp-pforzheim.de alle Infos sowie Formulare zur Anmeldung. Vor der ersten  Teilnahme wird ermittelt, ob Bewerber die notwendigen Qualifikationen vorweisen und ob sie eher aus dem technischen oder betriebswissenschaftlichen Bereich kommen. Ein vorangegangenes Studium sowie  Berufserfahrung werden angerechnet.

Autor: Jacqueline Geisel, Fotos: Jacqueline Geisel, Manuel Kamuf