Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige "Die rechte Hand des Chefs"

Von
Kreishandwerksmeister Alexander Wälde (links) überreichte an Helmut Laurösch (Zweiter von loinks) die Urkunde der Handwerkskammer für seine 25-jährige Treue zur Firma Zettl. Firmenchef Irmin Zettl (Zweiter von rechts und sein Sohn Patrick gratulierten ebenfalls. Fotos: Arnold Foto: Schwarzwälder Bote

Der Erfolg des Baugeschäfts Zettl in Freudenstadt, das in diesem Jahr 25 Jahre alt wird, liegt wesentlich an langjährigen und erfahrenen Mitarbeitern. An der Spitze steht Helmut Laurösch, der dem Betrieb seit seiner Gründung die Treue hält.

Kur z nachdem Irmin Zettl sein Baugeschäft 1993 gegründet hatte, stieg Helmut Laurösch bei ihm ein. Die beiden Männer kannten sich schon aus der Schule und gingen in die gleiche Klasse in der Berufsschule.

Helmut Laurösch ist Irmin Zettls Vorarbeiter. "Die rechte Hand des Chefs", wie er sagt. Er sei stets eine treibende Kraft im Betrieb gewesen, so Zettl.

Die 25-jährige Betriebszugehörigkeit von Helmut Laurösch nahm Irmin Zettl zum Anlass, ihn zu ehren. Im Gasthaus Turmbräu würdigte er die stets zuverlässige Leistung seines Mitarbeiters und überreichte ein Geschenk.

Kreishandwerksmeister Alexander Wälde war ebenfalls gekommen und überreichte Helmut Laurösch eine Urkunde der Handwerkskammer. Gemeinsam wurde dann bei einem gemütlichen Abend das Jubiläum gefeiert.

Top 5