Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Der neue Standort birgt viele Vorteile

Von
Das Fest findet im Zwei-Jahres-Turnus statt. Archivfotos: Holzer-Rohrer Foto: Schwarzwälder Bote
Sonderthemen_SB
Das Fest findet im Zwei-Jahres-Turnus statt. Archivfotos: Holzer-Rohrer Foto: Schwarzwälder Bote

(chr). Unter der Regie der Vereinsringsvorsitzenden Anja Schlotter wurde monatelang diskutiert, organisiert, vorbereitet und abgestimmt, um den Besuchern des Bochinger Dorffests Unterhaltung für Auge und Ohr und Kulinarisches für den Gaumen zu bieten.

Turnverein, Musikverein, Wanderverein, die Feuerwehrabteilung, der Tennisclub, Spielvereinigung und die Narrenzunft werden ihre Hütten, Zelte und Pavillons nun erstmals auf dem früheren Festplatz – dem jetzigen Verkehrsübungsplatz – beim Sportplatz aufbauen. Weg vom Straßenfest, hin zu einem engeren Zusammenrücken, zur punktuellen Konzentration, zur Ausrichtung auf eine zentrale Bühne. Im Gespräch war dieser Platzwechsel schon seit längerer Zeit, doch es hat gedauert, bis man mehrheitlich zu diesem Konsens fand. Er lag aber auch nahe, denn die teilnehmenden Vereine und Vereinigungen hielten sich in den vergangenen Jahren in überschaubaren Grenzen. Kleinere Vereine waren abgesprungen, weil sie den dreitägigen Einsatz personell nicht mehr stemmen konnten, oder auch das finanzielle Risiko scheuten. So hatte man bereits vor zwei Jahren – bei der jüngsten Veranstaltung dieser Art – den Standort etwas verändert und so die Weichen auf Neues gestellt. Doch gleich Richtung Sportheim und Turnhalle zu ziehen, hatte 2017 noch keine Mehrheit bei den Teilnehmern gefunden.

Doch nun stehen die Rahmenbedingungen, der Festplatz wurde in Eigenregie optimiert – wobei die Stadt Oberndorf die Materialien zur Verfügung gestellt hat.

Kulinarische Vielfalt

Turnhalle, Sportplatz und Sportheim in unmittelbarer Nähe haben weitere positive Auswirkungen auf die Infrastruktur, und geradezu ideal ist die Umgebung für das Kinderprogramm am Samstag und Sonntag. So wird der Nachwuchs auch nicht zu kurz kommen, denn Kindergarten, Gutenbergschule und der Verein "Bürger für Bochingen" haben sich zusammengetan, eine Spielstraße zu entwerfen und zu betreuen.

Mit dem "Zapfenwerfen" tragen auch die Gartenfreunde zum geselligen Teil bei. Kulinarisch setzt man einerseits auf Bewährtes, andererseits geht man auch ganz bewusst andere Wege in Richtung Vielfalt. Betrachtet man das Angebot an Cocktails und Mixgetränken, so haben die Organisatoren die lauen Sommernächte bereits fest in ihre Planung aufgenommen. Mit der Verlosung wird das dreitägige Dorffest dann ausklingen.

Verlosung

Auch schon Tradition hat die große Los-Aktion, wobei die Gewinner stets zum Beginn des Festausklangs (Sonntag, 14. Juli, um 17 Uhr) ermittelt werden. Mit dem ersten Preis ist ein Gutschein für zwei Personen für zwei Übernachtungen im Hotel Ortlerspitz in Südtirol verbunden. Und dazu gibt es auch 100 Euro Taschengeld. Einen Einkaufsgutschein für den Hagebaumarkt im Wert von 200 Euro erhält der Gewinner des zweiten Preises. Ein Reisegutschein über 150 Euro von Worldia in Kooperation mit dem Thomas Cook Reisebüro (Rottweil) kann der Gewinner des dritten Hauptpreises einlösen. Und natürlich wird die Glücksfee noch viele weitere Preise aus der Lostrommel ziehen.

Heute, Freitag, 12. Juli

Festbetrieb ab 18 Uhr, um 19 Uhr Fassanstich, offizieller Auftakt, begleitet von Bochinger Musikkapelle.

 20.30 Uhr: Großer Showtanzabend mit den Garden der Narrenzünfte aus Winzeln, Waldmössingen, Epfendorf und Boll, Showtanzgruppe "New Delight Sulgen" und "Dance Denomination" aus Altoberndorf. Der Veranstalter wird vertreten sein durch die TV-Garde, die "Honeybees" und die Leistungsträger der Rhythmischen Sportgymnastik.

Morgen, Samstag, 13.Juli:

 17 Uhr: Festbeginn, Kinderprogramm mit Spielstraße (vor der Turnhalle und dem Sportheim), Hüpfburg und Bungee-Trampolin.

 18 bis 19 Uhr: Auftritt des Schlagzeugensemble der Karg-Elert-Musikschule unter der Leitung von Alexander Saur. Besetzung: Schüler, die schon mehrfach bei "Jugend musiziert" erfolgreich waren.

Ab 20 Uhr: Live-Musik mit den "Schwarzwald Buam".

Sonntag, 14.Juli

 10 Uhr: Gottesdienst auf dem Festplatz.

  11 bis 13 Uhr: Unterhaltung mit der Bochinger Musikkapelle mit Frühschoppenmusik.

 11 bis 17 Uhr: Kinderprogramm.

 13.30 Uhr: Auftritt des Kindergartens, anschließend findet der Turnverein durch die Vorschulkinder, die Kitu-Cup Mädels und die Honeybees beim Dorffest Repräsentation.

  14.15 bis 16.15 Uhr: Abschluss mit dem Auftritt von "The Polka seven"

Top 5