Auch Schäden an Wohnmobilen können bei Weng behoben werden. Quelle: Unbekannt

Das Team von Weng kann auf jahrelange Erfahrung in Sachen Karosserieinstandsetzung zurückgreifen. Doch darauf ruhen sich die Mitarbeiter des Unternehmens nicht aus: Weng passt sich neuen Entwicklungen an. Wie jüngst durch eine Schulung für die Unfallinstandsetzung an Elektroautos.

Calw - Im Vordergrund der Arbeit steht für das Team von Weng der Grundsatz: "Wir kümmern uns!" Denn wer sein Fahrzeug zu dem Unternehmen bringt, hat meist einen Unfall erlebt. Eine schwierige und belastende Situation, in der Weng seinen Kunden bestmöglich zur Seite steht. Daher auch der Slogan: "Macht es Peng, komm nach Calw zu Weng". Dieser gilt nicht nur für Personenkraftwagen, die einen Macken, einen Kratzer oder einen größeren Schaden haben. Selbst Wohnmobile kann das Unternehmen als eines von wenigen in der Region herrichten. Und nun auch Fahrzeuge mit E-Antrieb und Hybridmodelle, die immer häufiger anzutreffen sind.

Unter einem Dach

Fahrzeuglackierungen, Unfallreparaturen und Hilfe bei der Abwicklung mit der Versicherung: Weng ist vom "Peng" bis zur fertigen Reparatur für seine Kunden da. Selbst bei der Abwicklung eines Schadens mit der Versicherung unterstützt das Unternehmen seine Kunden gerne und kompetent. Karosserie- und Lackierarbeiten können unter einem Dach, aus einer Hand, in den Räumlichkeiten in Calw vorgenommen werden. Dadurch verkürzen sich die Reparaturzeiten.

Gerade im ländlichen Raum ist es Kunden zudem wichtig, mobil zu sein, während ihr Fahrzeug in der Werkstatt ist. Darum bietet Weng seinen Kunden einen Servicewagen oder ein Pedelec für die Zeit der Reparatur an. Auch ein Abhol- und Bringservice des zu bearbeitenden Fahrzeugs von, beziehungsweise bis zur Haustür des Kunden, gehört zum Service dazu.

Gut aufgehoben

In den Genuss des kompletten Service-Pakets kommen auch Kunden mit Wohnmobilen. Werkstätten, die die Karosserien der großen Fahrzeuge reparieren, sind selten, weiß Geschäftsführerin Linda Morhard. Wengs Wohnmobil-Kunden kommen von entsprechend weit her. Schon die Räumlichkeiten würden vielen fehlen, denn die Fahrzeuge sind hoch. Bei Weng ist das dank hoher Decken bis zu einer Fahrzeughöhe von vier Metern kein Problem. Nach mehr als 30 Jahren im Geschäft hat Linda Morhard die nötige Erfahrung, die Karosserien der Wohnmobile mit ihren Besonderheiten im Aufbau ebenso kompetent instand zu setzen wie Personenkraftwagen. Egal, ob es sich um Schäden im vorderen Bereich handle, der wie bei einem Transporter aufgebaut sei, oder um Schäden im Wohnbereich. Im Schadensfall sollen Wohnmobilbesitzer wissen: Bei Weng sind sie gut aufgehoben.